Impfung und Kastration am selben Tag?

  • Hat das schon mal jemand von Euch gemacht? In meiner neuen TA Praxis hat man das meiner Nichte vorgeschlagen, sei angeblich kein Problem. Ihr Kater ist jetzt 6 Monate alt und soll Ende Dezember die 2. Impfung Katzenschnupfen/Katzenseuche erhalten und dann auch kastriert werden.

    Ich persönlich find es ein bisschen viel auf einmal.

  • Mir scheint beides zusammen auch heftig für den kleinen Körper. Bei den P's wurde es auf jeden Fall getrennt gemacht.


    Wobei, wenn ich bedenke, bei den Wildlingen macht man das sicher auch, wenn sie schon einmal gefangen sind und dann wieder frei gelassen werden.

    Eva mit Bea   :streichel: :fussball:

    Polly & Paule im Herzen!


    Oben auf dem Kopf sind zwei spitze Ohren angebracht.

    Damit hört sie weg, wenn man sie ruft.- "Gina Ruck-Pauquét"

  • Der Cocktail mit Schmerzmittel und Narkose und Impfung ist meiner Meinung etwas viel. Ich denke schon das eine Katze das schafft, aber ob ich es machen würde? Ich denke eher nein.

    Liebe Grüße Melanie mit Niko und Nane.

    <3 Jaana und Timmie im Herzen!<3

  • Ich würde das nich machen lassen, eine Kastration is ja schon ein heftiger Eingriff und dann noch dazu impfen, nee, das wäre mir zuviel des Guten.

  • bei meinem Wildling Queeny wurde das auch auf einmal gemacht. Bei Piri sagte mir aber die TÄ, es sei besser es getrennt zum machen. Dabei handelte es sich bei Piri "nur" um die Säuberung der Zähne. Dennoch hatten wir 2 TA-Termine.


    Ich persönlich denke auch, das ist recht viel für den kleinen Organismus.

    • Offizieller Beitrag

    Klar ist alles immer eine Belastung für den kleinen Organismus, andererseits ist die Kastra eines Katers nicht zu vergleichen mit der einer Katze. Beim Kater braucht man für "Bömmel ab" gerade mal ein paar Minuten Narkose also wenig zum Abbauen.

    Ich würde an der Stelle deiner Nichte bei einer anderen TA-Praxis anfragen wie es dort gemacht wird und auch in Betracht ziehen wie stressig ein TA-Besuch für den Kleinen ist.

    LIEBE GRÜSSE VON MARITA MIT ROCKY UND SIMBA


    FÜR EINE ZEITLANG HALTEN WIR DEINE KLEINEN PFÖTCHEN FEST, DEIN HERZ ABER EIN LEBEN LANG...

  • Ok , danke Euch für Eure Meinungen. Ich werde in jedem Fall noch in einer anderen Praxis nachfragen. Nicht das da noch was passiert, ich hab ihr nämlich gesagt, das ich jetzt in die betreffende Praxis gewechselt hab, und da ist meine Nichte dann auch hingegangen

  • Hab heute in der Tierklinik in Duisburg nachgefragt, sie meinten, sei kein Problem, beides am selben Tag bei dem 6 Monate alten Kater durchzuführen.

    Da bin ich ja beruhigt.

  • Bei unseren war immer eine Zeitspanne zwischen Impfen und Kastra, muss aber jeder für sich entscheiden.

    Der Weise spricht, sieht und denkt objektiv. Der Unkluge hingegen spricht, sieht und denkt subjektiv. (Önder Demir)

  • und auch in Betracht ziehen wie stressig ein TA-Besuch für den Kleinen ist.

    Ja, das wäre auch das, was ich berücksichtigen würde.

    Hatte sich bei uns aber auch selbst erledigt, weil sie nach Einzug geimpft wurden, und erst ein paar Monate später kastriert.

    LIebe Grüße von Miri mit Saphira und Seraphine <3

  • Nach der 1. Impfung hat der kleine Wallie Probleme nun mit seinem Beinchen gehabt und konnte nicht mehr richtig auftreten. Daraufhin war meine Nichte erneut beim TA, der meinte, das kommt von Impfen,da auch die Temperatur erhöht war. Deshalb hat meine Nichte das nächste Impfen um 2 Wochen nach hinten verschoben, also erst die Kastra und 2 Wochen später die Impfung. Find ich vernünftig, zumal er ja jetzt schon reagiert hat.

  • Finde ich auch vernünftig. :super:

    Der Weise spricht, sieht und denkt objektiv. Der Unkluge hingegen spricht, sieht und denkt subjektiv. (Önder Demir)

  • Heute soll Wallie nun kastriert werden. Leider hat er seit dem Wochenende Probleme mit seinem Hinterlauf (nach der ersten Impfung gab es Probleme mit dem Vorderlauf) Meine Nichte war beim TA, der hat geröntgt und festgestellt, das es entweder ein alter Bruch sei oder etwas Bösartiges. Bei der Kastra wird ihm gleich ein Zeh amputiert, dann wird der Arzt wohl näheres wissen. Hoffen wir das Beste!

  • :daumendrück:das alles gut verläuft und nichts bösartig ist. :troest:

    Viele Grüße von Marion

    mit

    Kris, Neraki, Delos und Omega

    und

    Gremlin, Charles und Milo im <3

  • Äh...Schweinskram...ich drück die Daumen das es nichts ernstes ist.

    Liebe Grüße Melanie mit Niko und Nane.

    <3 Jaana und Timmie im Herzen!<3