Emely: Zysten und Magen-Darm-Probleme

  • Dann überlass die Entscheidung, ob sie leben oder sterben soll, den Ärzten in der Klinik. Oder ruf deinen Hausarzt nach Hause.

    Als unsere Morli damals in der Klinik war und es Zeit war Abschied zu nehmen, da wollte ich es auch nicht wahrhaben und hab noch mit ihr geschmust... bis die Ärztin meinte, sie müsse das Tier jetzt erlösen, weil es leidet. Und sie könne es nicht länger hinauszögern und mir auch die Katze nicht wieder mitgeben, weil das Tierquälerei sei und sie dann den Tierschutz einschalten würde.


    Du möchtest für sie einen natürlichen Tod, aber man muß sich ja auch mal klar machen, dass nichts am Halten einer Hauskatze natürlich ist. Man übernimmt bei Anschaffung schon Verantwortung für ein Tier. Wenn du das Gefühl hast, dass Emely so sehr leidet, dann finde ich mußt du deine eigene Qual nach hinten stellen und sie erlösen lassen. Wenn du das nicht entscheiden kannst, ob der Zeitpunkt gekommen ist, dann lass den Arzt entscheiden :möp:

  • :freunde:Bianca, ich weiß nicht recht, was ich dir antworten soll damit du mich nicht missverstehst.

    Ohne Frage ist eine Qual, den Zeitpunkt zu bestimmen wann das Tier sterben soll. Ich habe das auch erlebt.

    Aber ist es nicht eine noch größere Qual Emely leiden zu sehen ohne die Hoffnung, dass sie wieder gesund wird?

    Es kommt der Zeitpunkt an dem du für sie, weil du sie liebst, diese Entscheidung treffen kannst und auch musst (meiner Meinung nach) das bist du ihr schuldig.

    Ich wünsche dir viel Kraft und drück dich mal.


    Liebe Grüße von Marita und ihren Jungs

    Für eine Zeitlang halten wir deine kleinen Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang....

  • Es soll nicht böse klingen aber ich hoffe die Maus hat den Weg angetreten mit Hilfe. Alles rauszögern wäre Qual, 1000de Ärzte in Deutschland rufen laut nach Sterbehilfe für Menschen weil sie sich bis zur letzten Minute quälen müssen aber die Gesetzgebung lässt es nicht zu weil Menschenrechtler ohne Lebenserfahrung dies entscheiden die noch nie jemand qualvoll trotz Morphium schmerzhaft sterben über Tage und Wochen erlebten, da ist es so gut das man Tieren das ersparen kann auch wenn es furchtbar weh tut und man mit der Entscheidung kämpft und Fragen kommen wie war es richtig, hätte man...


    Ich wünsche euch als Familie viel Kraft! Es tut weh, richtig doll und lange, aber es ist Liebe gehen zu lassen wo keine Hoffnung mehr gibt :tröst: