Katzenmama stinkt und hat Durchfall..

  • Guten Abend, ich bin neu hier und habe Fragen über Fragen.


    In den vorherigen Foren hab ich leider nicht so gute Erfahrungen mit dem Thema gemacht, man wird sofort angemacht irgendwie und daher hoffe ich, hier mal wirklich Tipps zu bekommen.


    Also, es geht um unsere 3 1/2 jährige Cindy, vor 3 Wochen ist sie Mama von 4 Kittenmädels geworden, dieser Wurf war ungeplant, als wir die Kater mit 7 Monaten kastriert haben, hat sie schon vorher die Pille für Katzen genommen, weil sie erst die nehmen sollte für die Kastration, es ist unglaublich schwer mit ihr und den Tabletten, daher haben wir uns entschieden sie unters essen zu mischen und wenn sie die einmal nicht frisst ist es auch nicht so schlimm, da uns gesagt wurde, das wir gerne noch bis Mai/Juni warten sollen und können mit der Kastration, gemacht haben wir sie trotzdem schon Anfang März.

    7 Wochen später haben wir erst erfahren das unsere Katze trächtig ist. Das war ein riesen Schock für uns, nun sind sie da und wir versuchen wirklich das Beste daraus zu machen, obwohl ich sowas noch nie hatte.


    Jetzt geht es um die Katzenmama die Durchfall hat, wir waren beim Tierarzt. Sie hat 2 mal Antibiotikum bekommen, einmal so ein Zeug für die darmflora und der kot wurde untersucht, wo auch nichts festgestellt wurde.

    Sie bekommt hochwertiges Futter extra für Mama&Kitten, aber sie hat schon wieder Durchfall und nicht nur das, ihr ganzes Fell stinkt danach. Sie riecht aus jeder Pore nach Kot und ich weiß nicht was wir machen sollen/können, wenn beim Tierarzt alles gut war. Das Antibiotikum hat sie auch nur bekommen für die Chance Erhöhung das es besser wird.


    Warum stinkt sie so doll und was ist mit ihrem Darm?


    Ich hoffe wir finden hier Antworten und danke für das Lesen. :)

  • Ich könnte jetzt ganz viel dazu schreiben und hätte auch einige Fragen, aber das wäre vermutlich das, was du in anderen Foren auch schon zu hören bekommen hast, also schenk ich es mir.


    Konkret zu deiner Fragestellung: Ich habe keine Ahnung, was mit der Katze los ist, aber bitte sofort einen zweiten TA konsultieren bzw. am besten in eine gute Tierklinik fahren und sie gründlichst untersuchen lassen!

    Liebe Grüße
    Frauke mit Fina, Rasmus, Roland und Scotty


    Denken müssen wir ja sowieso, warum dann nicht gleich positiv?



  • Das empfehle ich auch. Denn es kann vom Darmdurchbruch bis verstopfte Analdrüsen alles sein. Eine vernüftige Blutuntersuchung und Röntgen bzw. Einen Schall des Bauchraumes wäre angebracht.


    Ich drück die Daumen für die Miez!

  • Oh je das tut mir leid mit eurer Katzenmama. Der Durchfall belastet sie und laugt aus dabei braucht sie Kraft für ihre Kleinen.

    Außerdem kann es ganz schnell gefährlich werden für die Kitten falls es ansteckend sein sollte.


    Du schreibst zwar, dass bei der Kotuntersuchung nichts festgestellt wurde aber stinkender Durchfall lässt bei mir die Alarmglocken läuten.


    Ich kann nur raten zu einem anderen Tierarzt zu gehen (auch die Kleinen sicherheitshalber untersuchen lassen) oder in eine Tierklinik.


    Alles Gute :daumendrück:


    Liebe Grüße von Marita mit Simba und Rocky

    50643-9a708dc5.jpg

    Für eine Zeitlang halten wir deine kleinen Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang....

  • Danke euch für die Antwort, das "Problem" ist, das war schon die große Tierklinik hier, ich glaube ich werde nochmal hin und drauf bestehen. Das hört sich schlimm an, was das sein könnte.. Wir haben Cindy noch nicht lange, sie kommt aus einer Hobbyzucht und haben sie vor einem halben Jahr bekommen, sie hat auch wohl irgendwann schonmal Babys gehabt und da ging alles gut.

    Ich bin verzweifelt, ich bereue es so, daß wir nicht besser informiert waren. Jetzt muss sie so leiden. :(

  • das "Problem" ist, das war schon die große Tierklinik hier,

    Naja, in HH und drumrum gibt es ja einige Tierkliniken, und leider sind nicht alle gut.

    sie kommt aus einer Hobbyzucht

    Auch, wenn es jetzt nichts zur Sache tut und auch nicht mehr zu ändern ist: Aus einer Hobbyzucht, sprich einer echten Zucht, kommt Cindy eher nicht, dann wäre sie nicht unkastriert an euch abgegeben/verkauft worden. Hast du Papiere/einen Stammbaum für sie?

    Ich vermute, hier wird leider mal wieder Hobbyzüchter mit Vermehrer verwechselt.


    Aber wie gesagt, das tut jetzt akut nichts zur Sache, momentan geht es darum, dass Cindy geholfen wird.

    Wie geht es den Welpen denn, kümmert sich Cindy gut, wachsen sie und entwickeln sich normal?

    Liebe Grüße
    Frauke mit Fina, Rasmus, Roland und Scotty


    Denken müssen wir ja sowieso, warum dann nicht gleich positiv?



  • Ja also mit Hobbyzucht meinte ich auch das es keine richtige zucht war und sie diente da als Katzenmama bis wir sie bekommen haben, sie war dauerrollig deshalb hat sie die Pille verschrieben bekommen.

    Den Babys geht es super, sie wachsen, nehmen gut zu und sind lebendig, trinken auch viel und Cindy kümmert sich ganz toll. Gott sei dank. Ich hoffe das bleibt auch so, jetzt muss ich mal gucken welche Klinik hier am besten ist, ich bin schon nach Bewertung gegangen und trotzdem dann sowas :/ich hoffe einfach das alles gut wird und sie nichts schlimmes hat. Sie trinkt und isst zum Glück genug.

  • Den Babys geht es super, sie wachsen, nehmen gut zu und sind lebendig, trinken auch viel und Cindy kümmert sich ganz toll.

    Na, das ist doch toll und freut mich sehr.

    ich hoffe einfach das alles gut wird und sie nichts schlimmes hat.

    Ja, das hoffe ich für euch mit. Was mir halt große Sorgen bereitet ist, dass sie nicht nur Durchfall hat, sondern auch ingesammt nach Kot riecht, das ist alles andere als normal.

    Oder kann es sein, dass sie mit der Aufzucht der Kitten und der eigenen Körperpflege überfordert ist? Hat sie längeres Fell? Vielleicht hängt da auch einfach noch Kot drin, den sie nicht weggeputzt bekommt, und daher stinkt es so?

    Könnt ihr sie evtl. mal mit einem mit lauwarmem Wasser angefeuchteten Waschlappen "abwischen"?

    Wenn die Kitten jetzt 3 Wochen alt sind, befinden sich Mutter und Kinder ja wohl noch überwiegend in der "Wurfkiste" o.ä. - ich geh mal davon aus, dass ihr die regelmäßig und häufig genug säubert, also Unterlagen und alles, was da so drin ist?

    Liebe Grüße
    Frauke mit Fina, Rasmus, Roland und Scotty


    Denken müssen wir ja sowieso, warum dann nicht gleich positiv?



  • Was mir aufgefallen ist, sie lag jetzt eine Zeit lang neben mir und erst als ich mich ihr zugewandt habe hat es aufeinmal sehr stark gestunken, sie scheint vielleicht dann dolle Blähungen zu haben.

    Das "Gehege" so nenne ich das mal, wird regelmäßig sauber gemacht, also decken gewaschen, der Boden wird einmal gewischt und die Wickelunterlagen werden ausgetauscht.

    Könnte ich ihr mit dieser Pflege auch etwas helfen? Das ich den popo der kitten mit wasche oder würde sie das vielleicht "abstoßen"?

  • Was mir aufgefallen ist, sie lag jetzt eine Zeit lang neben mir und erst als ich mich ihr zugewandt habe hat es aufeinmal sehr stark gestunken, sie scheint vielleicht dann dolle Blähungen zu haben.

    Also stinkt die Katze nicht permanent nach Kot (so klang das für mich nach deiner ersten Beschreibung), sondern nur so ab und zu? Klar kann es sein, dass sie Blähungen hat und dann "einen ziehen lässt". Vielleicht verträgt sie das Futter einfach nicht gut, was genau, also welche Sorten, füttert du denn?

    Könnte ich ihr mit dieser Pflege auch etwas helfen? Das ich den popo der kitten mit wasche oder würde sie das vielleicht "abstoßen"?

    Das würde ich lassen, es sei denn, du stellst fest, dass die Welpen wirklich verdreckt sind. Ansonsten ist dieses Sauberlecken der Welpen eben nicht nur reine Köperpflege, sondern gehört zu Bindung/Beziehung dazu, und auch zur Sozialisation/Erziehung durch die Mutterkatze.

    Liebe Grüße
    Frauke mit Fina, Rasmus, Roland und Scotty


    Denken müssen wir ja sowieso, warum dann nicht gleich positiv?



  • Hallo


    Ich musste mit meinem Kater im letzten Herbst auch zur Tierklinik. Ihm ging es absolut nicht gut. Er wurde auf meinen Wunsch geröntgt und dort konnte man sehen, dass der Darm voller Luft war. Also hatte er auch ganz schlimme Blähungen und dadurch dann wahrscheinlich auch Bauchschmerzen. Er hat dann was dagegen bekommen und es ging ihm schnell besser.


    Wegen der Kotuntersuchung. Es gibt Parameter, die muss man explizit angeben, sonst werden die nicht mit getestet. Ich weis jetzt allerdings nicht welche das genau sind, es sind mehrere, aber wenn ihr da nichts angegeben habt, dann kann es gut sein das eben nicht alles untersucht wurde.


    Zu der Bezugsquelle der Katze sage ich jetzt auch nichts weiter, aber vielleicht liest du dich mal in das Thema ein. Ich finde es sehr wichtig da aufzuklären, denn nur wenn immer mehr Menschen aufgeklärt sind, kann man vielleicht irgendwann das Tierelend mal eindämmen.



    LG Pia

  • Hallo erst mal auch von meiner Seite. :winke:


    Ich finde es gut, dass Du Dich nicht hast einschüchtern lassen durch Deine Erfahrungen in den anderen Foren (ich habe eine lebhafte Vorstellung! :albern:)

    Was passiert ist, lässt sich nicht rückgängig machen. Ich denke, die Problematik wurde Dir inzwischen aber mehrmals ausführlich beschrieben. Wir haben alle mal unwissend angefangen und Fehler gemacht. Jetzt bist Du ja hier und kannst Dich mit uns austauschen.


    So wie Deine Schilderungen klingen, könnten es wirklich Blähungen sein. Der üble Geruch ist also immer nur zeitweise da und nicht dauerhaft, verstehe ich das richtig?

    Beinhaltet Euer Futter Getreide? Das kann starke Blähungen verursachen. Versuche es mal mit anderem (getreidefreien) Futter bzw. wenn sie immer noch Durchfall hat, könntest Du ihr auch fettarmes Hühnchenfleisch kochen und geben.


    Es ist gut, dass die Kitten so lebendig sind und gut trinken. Daher klingt es jetzt erst einmal nicht nach etwas hoch Ansteckendem. Trotzdem solltest Du natürlich weiterhin ein Auge darauf haben. Besonders für Kitten kann Durchfall schnell gefährlich werden.



    Wie lange genau habt Ihr Cindy denn schon? Grundsätzlich könnte natürlich auch der ganze Stress Ursache für ihren Durchfall sein. Neues Zuhause und Schwangerschaft ist ja ein ordentliches Päckchen, das sie zu tragen hat.

  • Hallo :) so jetzt hab ich Zeit zum antworten.

    Also Cindy haben wir vor 7 Monaten bekommen (wir haben ja schon Mai 😅), sie ist als Baby dort auf die Welt bekommen, also bei den Vermehrern und wurde dann behalten, sie hatte eine Zwillingsschwester aus einer Fruchtblase, die leider verstorben ist und so lebte sie 3 Jahre bei ihnen, mit ihrer Mama sogar zusammen. Zwischen 4 Katzen und 4 Hunden die irgendwie 1 oder 2 mal im Jahr nacheinander geworfen haben. Sie durfte nichtmal kuscheln mit ihren Menschen da sie immer weg gebissen wurde von den Hunden, raus wollte sie dort auch nicht, war also eine reine Hauskatze und so kam sie dann nach diesen 3 jahren zu uns, da ich die Familie persönlich kenne.

    Zu ihr haben wir dann noch die beiden Kater geholt, sie haben mit 4 Wochen schon ihre Mama verloren, wurden mit der Hand aufgezogen und haben davon Darm Probleme, die wir aber gut im Griff haben, sie waren die einzigen beiden, bei denen keiner Interesse hatte :/.

    Auch unsere Tierärztin hat uns am 1.3 bei der Kastration gesagt, das sie noch nicht Zeugungsfähig sind, aber wir wollten es trotzdem machen, wir wollten nichts riskieren, sie haben auch die Katze nicht bestiegen, haben sie nicht in den Nacken gebissen oder so, also zumindest nicht da wo wir zuhause waren. Bis dann die vorherige Besitzerin von Cindy bei uns war und uns sagte das Cindy zugenommen hat (ich hab das da echt nicht gesehen bei ihr) sie schaute ihre zitzen an, fühlte ihr Bauch und sagte dann das sie schwanger ist, ich hab aus Angst wirklich geweint und es tat mir auch so fürchterlich leid, weil wir doch Cindy erst da raus geholt haben 😖😖. Naja jetzt sind die Babys da, sie sind super süß und hübsch, aber ich bin so froh wenn sie ende Juli ausziehen können und ruhe einkehrt, niemals wieder würde ich sowas mit machen wollen.

    Ich hatte heute morgen mal an ihrem Fell gerochen und das riecht neutral, aber es ist wirklich so, das sie jedes Mal pupst wenn man sie anspricht oder anfasst 😶 also es müssen wirklich üble Blähungen sein. Sie bekommt trotzdem viel Aufmerksamkeit und ich könnte auch nicht sagen ob sie Bauchschmerzen hat oder nicht.

  • Das ist ja alles wirklich dumm gelaufen und es hört sich wirklich so an als hätte sie Blähungen. Dagegen kann man bestimmt was machen. Gegen den Durchfall, ich glaube es wurde schon geschrieben, kannst du gekochtes Hühnchen füttern mit ein bisschen Kochwasser. Und dann würde ich auch ein Futter ohne Getreide füttern. Viele Katzen vertragen Getreide nicht (meine auch nicht).


    Ich weis jetzt nicht wann die Kitten geboren sind, aber bitte gib sie nicht vor Ende der 12. Woche ab. Besser wäre es wenn sie 13-14 Wochen bei der Mama bleiben. Sie brauchen das um sich richtig zu entwickeln und die Katzensprache zu lernen.

  • Ich hatte heute morgen mal an ihrem Fell gerochen und das riecht neutral, aber es ist wirklich so, das sie jedes Mal pupst wenn man sie anspricht oder anfasst 😶 also es müssen wirklich üble Blähungen sein. Sie bekommt trotzdem viel Aufmerksamkeit und ich könnte auch nicht sagen ob sie Bauchschmerzen hat oder nicht.

    Naja, auf alle Fälle ist es für sie sicher nicht angenehm - wir wissen doch von uns selbst, wie es sich anfühlt, wenn man schlimme Blähungen hat. Und dass dann auch noch, wenn man sich um 4 Babys kümmern muss... du solltest also schon zusehen, dass du ihr da Erleichterung verschaffst.

    Also, noch mal mein dringender Rat: Schnellstmöglich zum TA bzw. in die TK! Da kann festgestellt werden, ob es wirklich nur Blähungen sind und ggf. auch, woran es liegt und was man dagegen tun kann.


    Leider hast du die Frage nach dem Futter nicht beantwortet - musst du ja auch nicht, aber es gibt eben Futtersorten, die allgemein besser vertragen werden als andere (wobei es natürlich auch immer Ausnahmen gibt).

    Hier bei uns ist es z.B. so, dass Bozita und Animonda Carny zwar von den Katzen sehr gern gefressen werden, aber bei mindestens zwei von vier Katzen zu Durchfall und Blähungen führen.

    Liebe Grüße
    Frauke mit Fina, Rasmus, Roland und Scotty


    Denken müssen wir ja sowieso, warum dann nicht gleich positiv?



  • Katrin :freunde:

    Danke dir für den ausführlichen Bericht. Da hat die Maus ja ganz schön was hinter sich :streichel:und dass es passiert ist mit der Schwangerschaft ist nicht mehr zu ändern.


    Das bekommst du hin mit den Kleinen, ist ja absehbar.


    Hast du schon inseriert wegen der Kitten? Kannst du machen, es sei denn du hast im Bekanntenkreis bereits Abnehmer.


    Was den Durchfall betrifft würde ich Cindy weiter beobachten und gegebenenfalls einen anderen Arzt aufsuchen. Auch übel riechenden Blähungen zeigen, dass in ihrem Darm irgendwas nicht ganz stimmt.


    Liebe Grüße von Marita mit Simba und Rocky

    50643-9a708dc5.jpg

    Für eine Zeitlang halten wir deine kleinen Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang....

  • Mit dem Essen hab ich das jetzt übersehen, also sie bekommt als normales Essen das Trockenfutter von Happycat getreidefrei und das nassfutter von Activia. Bei den anderen hatte sie das von Lidl, wir haben schleichend erfolgreich umgestellt. Jetzt hat sie noch von select gold das Mama und kitten Nassfutter, das hat sie jetzt erst bekommen, damit sie die Nährstoffe mit bekommt.


    Zum Tierarzt werde ich aufjedenfall mit ihr und ich hoffe sie können was tun und raus finden was sie hat.


    Ich versuche die kleinen im Bekanntenkreis unterzubringen. Eine Katze ist schon zu Ende juli vermittelt, da hat sie dann auch ein kleinen Spielpartner und ansonsten suchen wir ein Zuhause zu zweit oder wo schon ein 4beiner lebt.

  • Aus eigener Erfahrung kenn ich die Futtersorten beide nicht, aber liest sich zumindest ganz gut.

    Trotzdem würde ich, wenn möglich, das Trockenfutter ganz weglassen und dementsprechend mehr Nassfutter füttern. Bei TF, auch wenn es gutes ist, ist das Problem halt immer, dass die meisten Katzen nicht so viel trinken, wie sie es bei TF-Fütterung eigentlich müssten.

    Und meine Katzen, die TF nur in Ausnahmefällen bekommen, bekommen davon Blähungen und pupsen und das stinkt gewaltig.

    Muss bei euch jetzt nicht auch so sein, meine Katzen sind TF eben auch einfach nicht gewohnt, aber eine Umstellung auf nur Nassfutter, wenn die Katze das akzeptiert, schadet auf keinen Fall.

    Liebe Grüße
    Frauke mit Fina, Rasmus, Roland und Scotty


    Denken müssen wir ja sowieso, warum dann nicht gleich positiv?



  • kam der Durchfall und die Blähungen mit dem Mama und Kittenfutter oder hatte sie schon vorher Probleme?

    Warum gibst du das Futter?

    Die Maus hat wirklich viel durchgemacht und das Immunsystem muss viel leisten. Ich würde den Ta auf die Möglichkeit für die Darmsanierung ansprechen.