Missy zieht nun doch nicht ein, aber ihre Schwester Ronja

  • Alles begann mit einem Irrtum.

    Naja, eigentlich waren es zwei Irrtümer, aber der Reihe nach.


    Voriges Jahr zog bei einem unserer befreundeten Nachbarn ein junger Kater ein - Herkules. Zu Nachbars Verwunderung blieb Herkules recht zierlich. Naja, muss auch zierliche Kater geben...


    Und dann, eines Tages im Frühling, war Herkules offensichtlich trächtig.

    Am 20.Mai 2018 schenkte Minki - ehemals Herkules - 5 kleinen Katzenkindern das Leben. Vater? Unbekannt.


    Ich war bei der Geburt dabei, ein schönes Erlebnis.


    Schon vor der Geburt ging es los. Möchtest Du eines der Kätzchen haben? Ja klar! Ich wollte (Ich hatte früher schon mal Katzen). Mein Mann nicht. "Wir haben Hamlet (unser Berner Sennenhund), das reicht mir" so lautete sein Argument.


    Damit gab ich mich natürlich :pfeif: nicht zufrieden. Wöchentliches Nachfragen brachte nicht das gewünschte Ergebnis. Ich erklärte mich bereit, auf die wieder Inbetriebnahme eines Aquariums zu verzichten. Hat nix gebracht. Nö, kein Aquarium (Ha! Dann aber auch kein Möbeltausch, so! :mies:), keine Katze :geheule:


    Ich hatte das Kätzchen schon bei unserem Nachbarn abgesagt. Da eines morgens, Minkis Babies waren schon geboren, sagte mein Mann "diese Katze von ... ist schon wieder auf unserer Terrasse". Mein gemurmelter, mit keinerlei Absicht oder Hoffnung verbundener, Kommentar lautete "Hm... wird Zeit für ne eigene Katze".


    Und mein Mann überraschte mich mit dem Satz "na wenn schon, dann aber ein Kater!"

    Ich konnte mein Glück kaum glauben, aber dann...:hüpf:

  • Glück für euch, vor allem für dich.:coolgrin:


    Schade das Nachbars Katze keine tierärztliche Grundversorgung genießt, sonst wäre beim Impfen wohl der erste Irrtum aufgefallen.:schnute:


    Ich hibbel schon auf eure süße Maus :aufgeregt:

  • Glück für euch, vor allem für dich.:coolgrin:


    Schade das Nachbars Katze keine tierärztliche Grundversorgung genießt, sonst wäre beim Impfen wohl der erste Irrtum aufgefallen.:schnute:


    Ich hibbel schon auf eure süße Maus :aufgeregt:

    Ja, sehr schade. Aber ich habe mit ihm gesprochen. Minki bekommt einen Termin beim Tierarzt und wird nun auch kastriert.


    Mit Missy fahre ich selbst zum Impfen.


    Was meinst Du, wie ich erst hibbel :aufgeregt::aufgeregt::aufgeregt:

  • Schade das Nachbars Katze keine tierärztliche Grundversorgung genießt, sonst wäre beim Impfen wohl der erste Irrtum aufgefallen.

    Das ging mir ebenfalls durch den Kopf und auch, dass ein Kater mit Freigang kastriert gehört nicht nur eine Katze um selbst keinen unerwünschten Nachwuchs zu bekommen. Lassen sie die Mama denn jetzt kastrieren?


    Liebe Grüße von Marita mit Simba und Rocky

    50643-9a708dc5.jpg

    Für eine Zeitlang halten wir deine kleinen Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang....

  • Das ging mir ebenfalls durch den Kopf und auch, dass ein Kater mit Freigang kastriert gehört nicht nur eine Katze um selbst keinen unerwünschten Nachwuchs zu bekommen. Lassen sie die Mama denn jetzt kastrieren?

    Ich bin da ganz bei Dir! Ich bin gar nicht auf die Idee gekommen, dass der vermeintliche Kater nicht kastriert ist. Und offensichtlich gibt's hier noch mehr unkastrierte Katzen...

    Ja, die Mama wird kastriert.

  • Ja, die Mama wird kastriert.

    Das ist gut:super:

    Leider wissen die meisten Leute nichts von den zahlreichen Kitten, die in Tierheimen und Pflegestellen ärztlich behandelt und aufgepäppelt werden müssen bis sie mit Glück ein liebevolles Zuhause bekommen weil es einfach zu viele von ihnen gibt.

    Ich möchte es hier gleich nochmal betonen, Missy wird geimpft, kastriert, gechipt. Sie bekommt sozusagen das "Rundum-Sorglos-Paket".

    Das hab ich auch nicht anders angenommen :freunde:


    Liebe Grüße von Marita mit Simba und Rocky

    50643-9a708dc5.jpg

    Für eine Zeitlang halten wir deine kleinen Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang....

  • Ich möchte es hier gleich nochmal betonen, Missy wird geimpft, kastriert, gechipt. Sie bekommt sozusagen das "Rundum-Sorglos-Paket".

    Da habe ich mir keine Sorgen gemacht, so liebevoll wie du von Tieren schreibst.:freunde:


    Schön das die Mama nun auch kastriert wird.:super:

  • Da gebe ich Dir vollkommen Recht, Goya!

    Ich habe mich vorhin erst mit meinem Mann darüber unterhalten, dass ich gar nicht auf die Idee gekommen bin, das Minkis Mama (der vermutete Kater) nicht kastriert ist...


    Aber auch mir ist das mal passiert, ich war noch sehr jung, hatte ein Perser-Geschwisterpaar und plötzlich wurde die Kätzin Mutter. Die beiden waren frühreif. Damals schwor ich mir, dass mir so etwas nie wieder passieren sollte.

  • Fehler passieren leider, jedem. Wichtig finde ich draus zu lernen und besten Wissens vorzubeugen.

    Katzen zu spät zu kastrieren passiert leider, Katzen gar nicht zu kastrieren ist eine bewusste Entscheidung. Leider treffen immer noch viele Menschen diese Entscheidung und die Kitten werden nicht gewollt.


    Aber wir schweifen vom Thema ab. Bei euch wird das Upskätzchen in guten Händen sein und man merkt wie du dich schon auf die Kleine freust.

  • Das ist super! Also, zum einen, dass sie alle ein neues Zuhause haben aber vor allem auch, dass sie noch so lange zusammen mit der Mutterkatze bleiben! Das ist so wichtig für die Zwerge!

    Auch, wenn es eure Geduld natürlich strapaziert :gelache: - aber ihr könnt euer neues Familienmitglied ja trotzdem schon sehen :hach:

    Liebe Grüße
    Frauke mit Fina, Rasmus, Roland und Scotty


    Denken müssen wir ja sowieso, warum dann nicht gleich positiv?



  • Auch, wenn es eure Geduld natürlich strapaziert :gelache: - aber ihr könnt euer neues Familienmitglied ja trotzdem schon sehen :hach:

    ja, da bin ich im Vorteil, wohne gleich nebenan. Die letzten Tage konnte ich allerdings keine Besuche machen, mich plagt Magen-Darm. Das macht mich schon hibbelig, dass ich die kleine Süße jetzt erst mal nicht sehe.

    Auch die Mädchen, die (mit elterlichem Einverständnis) ein Kätzchen bekommen, machen öfter einen Besuch. Beim letzten Mal hat unser Nachbar sie das Katzenklo sauber machen lassen - damit sie wissen wie es geht.