• Ich habe mal wieder eine Frage, und ich würde gerne mal eure Meinung dazu haben.

    Es geht um Flocke die hat zu allen so großes Vertrauen. Kaum kommt hier jemand zur Tür rein, will sie ihn schon auf die Schulter klettern. Heute hat sie nicht mal mehr vor dem Eismann halt gemacht. Der gute Mann war ziemlich verdutzt :kicher:

    Auf der einen Seite finde ich das ja schön und total süß. Aber ich habe da auch so meine Bedenken.

    z.B. spazierte kürzlich eine Schneeflocke auf Nachbars Dach rum:wut:

    Ich bin da so verunsichert und etwas ratlos. Sollte ich dagegen was unternehmen? Irgendwie will ich das eigendlich nicht. Aber sie rennt auch jeden hinterher und will gleich mit jeden schmusen.

    Ist ein bisschen verzwickt die Sache. Ich habe nur Angst, das sie mal den falschen Vertrauen schenkt. Normalerweise bleiben sie ja hier auf dem Hof und in der Wohnung und wir haben hier schon ein "Gefängniszaun" gebaut, aber trotzdem gelingt ihnen doch hin und wieder die Flucht. Meistens nur über den Zaun wegen der Vögel aber trotzdem.

    und das sieht dann so aus:


    Schreibt mir doch bitte mal eure Meinung.

    Liebe Grüße von Cool Cat Sylvia

    mit den Coolen Cats

    Betty, Flocke, Freddy und Paul


    Meine Sternchen Charlyn, Cocky, Debby und Josie immer in meinem Herzen<3


    Katzenhaare kann man wegfegen, Pfotenabdrücke auf dem Boden kann man wegwischen, "Nasenkunst" am Fenster kann man wegputzen,

    Aber die Spuren, die sie in unserem Herzen hinterlassen, sind für die Ewigkeit!     

    Claudia Barthel

  • Ich kann Deine Sorge sehr gut verstehen. Auf der einen Seite ist es ja was Schönes, dass sie so sorglos ist, aber auf der anderen Seite ist es natürlich auch gefährlich und natürlich ist auch nicht jeder Besucher unbedingt begeistert, von einer Katze beklettert zu werden.

    Aber was willst Du machen? Du hast schon einen "Gefängniszaun" errichtet und es kommt trotzdem noch zu Ausbrüchen. Du kannst höchstens schauen, ob Du den Zaun noch etwas sicherer gestalten kannst, indem er sich am oberen Ende z.B. nach innen neigt oder so. Ansonsten sehe ich kaum eine Möglichkeit, nur komplett einsperren. Und der Katze ihr Vertrauen nehmen kann definitiv auch nicht die Lösung sein.

    Leider hilft bei den kleinen Vierbeinern ja auch kein gutes Zureden! :auakopp:


    Sorry, eine wirkliche Lösung habe ich für Dich auch nicht. Ich kann nur sagen, dass ich Deine Gedanken vollkommen verstehe und hoffe, dass vielleicht jemand andere hier eine Lösung kennt.


    :knuddel:

  • Mh Sylvia,ich sehe das wie Mercy,wie willst du ihr Vertrauen beeinflussen?

    Allerdings war keine von meinen Stubentiger so vertrauensvoll und ist gleich auf Fremde los.

    Bei euch mit dem Freigang natürlich auch gefährlich.

    Ich würde auch den Zaun sicherer gestalten

    Ihren offenen Charakter Fremden gegenüber zu verändern,

    halte ich für nahezu unmöglich.

    Engel werden nicht immer mit Flügeln geschickt.

    Liebe Grüße von Jutta mit Camillo.,Sunny und Sternchen Lea immer im Herzen.<3

    42814-0fb6c0c1.jpg

  • Sie hat vermutlich noch nie schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht, das ist natürlich sehr schön, und das sollte nach Möglichkeit auch so bleiben.


    Ich würde auch versuchen, den Zaum mit einem Übersprungs-Sicherheitsnetz zu ergänzen (Du weißt schon, so etwas, was dann nach innen geht, ich habe vergessen, wie man das nennt).

  • Schließe mich den Vorposterinnen vollumfänglich an.

    Versuche den Zaun mehr zu sichern, halt mit so einem zusätzlichen Aufsatz der nach innen geht oder mit Stromlitzen.

    Das Vertrauen das sie auch in fremde Menschen hat, kannst Du nicht wegtrainieren.

  • Schließe mich den Mädels an:super:


    Würde den Zaun mit einem schrägen nach innen verlaufenden Abschluss versehen, dann tut sie sich schwer da rüber zu kommen (hoffentlich).:daumendrück:

    LIEBE GRÜSSE VON MARITA MIT ROCKY UND SIMBA


    FÜR EINE ZEITLANG HALTEN WIR DEINE KLEINEN PFÖTCHEN FEST, DEIN HERZ ABER EIN LEBEN LANG...

  • Sie hat vermutlich noch nie schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht, das ist natürlich sehr schön, und das sollte nach Möglichkeit auch so bleiben.

    Das hab ich auch gedacht.

    Um das Vertrauen in fremde zu verlieren, müsste sie schlechte Erfahrungen machen. Und das ist nicht der richtige Weg.


    Ich würde auch versuchen den Hof noch besser zu sichern.

  • Erst mal danke für eure lieben Antworten. Ja es ist wirklich eine ziemlich verzwickte Sache. Der Zaun ist nicht ganz das Problem. Da hängt sie nur wenn Vögel sich erdreisten sich dort nieder zulassen ;-) An Strom haben wir auch schon gedacht, allerdings bin ich nicht davon begeistert. Soll aber sehr wirksam sein. Weiter am Zaun rumbasteln können wir nicht. Meine Nachbarn sind schon sehr tolerant aber ich denke mal auch die haben Grenzen. Das Hauptproblem ist das Dach :-( Da habe ich Flocke vor ein paar Tagen erwischt gaaaaaaaaaaaaanz oben schon bei Nachbars. Da fiel mir glatt die Kinnlade runter. Ein Dach konnten wir Erfolgreich sichern, das hatte Paul für sich endeckt. Hier mal ein Foto wie blöde die Jungs dann aus ihrem Fell guckten:kicher:

    Es geht um das Dach wo der Leo ist. Dort hoch über die Solar und aufs Nachbardach :schnueff: Jetzt müssen wir mal wieder mit dem Nachbar verhandeln ob wir im Frühjahr ein Gitter anbringen können an der kritischen Stelle.


    Was das Flöckchen betrifft, sehe ich das auch so. Ich sag es mal so: Sie erinnert sich nicht daran, das Menschen auch böse sein können. Nach dem man sie weggeworfen hat, und sie gerade noch im richtigen Moment gefunden wurden war Glück. Sie wurden liebevoll Aufgepäppelt und dann kamen sie zu uns. Ihr Bruder ist genau das Gegenteil. Wenn er nur Fremde Stimmen hört ist er Unsichtbar. Ich warne jetzt schon immer die Kunden vor und wenn es jemand nicht mag, dann versuche ich sie in einen anderen Raum zu locken. Das allerdings ist nicht immer einfach. Vielleicht gibt sich das irgendwann mal von alleine wieder. Wie wir alle wissen haben unsere Katzen immer mal kurzzeitig eine Macke die dann auch schnell wieder weg ist. Ich werde achtsam sein und hoffen:seufz:

    Liebe Grüße von Cool Cat Sylvia

    mit den Coolen Cats

    Betty, Flocke, Freddy und Paul


    Meine Sternchen Charlyn, Cocky, Debby und Josie immer in meinem Herzen<3


    Katzenhaare kann man wegfegen, Pfotenabdrücke auf dem Boden kann man wegwischen, "Nasenkunst" am Fenster kann man wegputzen,

    Aber die Spuren, die sie in unserem Herzen hinterlassen, sind für die Ewigkeit!     

    Claudia Barthel

  • Sie haben natürlich bei euch auch den reinsten Abenteuerspielplatz.:freu:

    Für die Lütten ein Paradies. Sie werden sicher noch ruhiger in den nächsten Jahren :kicher:

    Das mit dem Strom haben doch hier einige User und sind soviel ich weiß ganz zufrieden damit.

    Engel werden nicht immer mit Flügeln geschickt.

    Liebe Grüße von Jutta mit Camillo.,Sunny und Sternchen Lea immer im Herzen.<3

    42814-0fb6c0c1.jpg

  • Liebe Sylvia!


    Ich habe auch so ein Exemplar. Meine Cleo will auch jeden Fremden begrüßen und auf die Schulter springen.

    Da sie eine reine Wohnungskatze ist, läuft sie zwar nicht Gefahr, mal unterwegs auf den Falschen zu geraten.


    Es ist jedoch schon zu sehr unangenehmen Szenen mit Handwerkern in der Wohnung gekommen. Den Installateur hat sie mal in die Flucht geschlagen. Während er gebückt an meiner Therme zugange war, ist sie ihm, voll Neugierde und Liebe, auf den Rücken gesprungen. Der gute Mann ist natürlich furchtbar erschrocken und hochgefahren. Naja und meine kleine Cleo hat sich an seinem Rücken festgekrallt, um nicht abzustürzen. Was soll ich sagen - Kratzer, Blut, ein wütender Installateur der nur noch geschimpft hat und eine sich dauernd entschuldigende Sandra, die am liebsten im Boden versunken wäre...:tüte:

  • Sorry aber jetzt muß ich lachen,Kopfkino.:prust:

    Engel werden nicht immer mit Flügeln geschickt.

    Liebe Grüße von Jutta mit Camillo.,Sunny und Sternchen Lea immer im Herzen.<3

    42814-0fb6c0c1.jpg

  • Sorry aber jetzt muß ich lachen,Kopfkino.

    Sorry ich auch:tuete:

    Aber in der Situation war mir gar nicht nach lachen - eher zum heulen

    Ja das glaub ich Dir aufs Wort. Nicht alle mögen Katzen und da kann das echt in die Hose gehen. Der Installateur hätte ja nicht erschrecken müssen dann wäre ihm auch nix passiert ;-)

    Ich warne jetzt immer schon alle vor damit sie sich darauf einstellen können. Und ich Notfalls auch gleich reagieren kann.

    Eine andere Möglichkeit sehe ich da nicht.

    Aber Deine Cleo hab ich ab sofort zur Heldin erklärt :gelache:

    Liebe Grüße von Cool Cat Sylvia

    mit den Coolen Cats

    Betty, Flocke, Freddy und Paul


    Meine Sternchen Charlyn, Cocky, Debby und Josie immer in meinem Herzen<3


    Katzenhaare kann man wegfegen, Pfotenabdrücke auf dem Boden kann man wegwischen, "Nasenkunst" am Fenster kann man wegputzen,

    Aber die Spuren, die sie in unserem Herzen hinterlassen, sind für die Ewigkeit!     

    Claudia Barthel