Nun auch noch SDÜ

  • Hallo ihr Lieben,

    nach einer schlimmen, fiebrigen Bronchitis, möchte ich mich endlich wieder zurückmelden.

    Noch bin ich krankgeschrieben und hab somit Zeit.


    Mein Max macht mir ausserdem schlimme Sorgen, denn nun hat sich zu Allem noch eine ausgeprägte SDÜ bei ihm eingestellt und ich bin trotz Schwächegefühl nach tagelanger Bettruhe, heute Nachmittag zur Tierärztin zum Gespräch bestellt. Es steht auch im Raum, den Max, evtl. zu erlösen, denn es kommen ja einige Dinge zusammen, die ihn körperlich stark belasten, auch wenn er immer noch gut futtert und recht cool mit dem ganzen Mist umgeht:coolgrin:

    Mit der Taubheit hat er sich arangiert und ich sowieso, aber die ständig wiederkehrenden Herpesblasen, in Maul und auf der Zunge, setzen ihm doch schon sehr zu. Er bekommt dann zwar immer Schmerzmittel und das klappt auch, aber nun hat sich wieder ein Pilz dazugesellt, den die Ärztin mit pflanzlichen Mitteln allein, diesmal anscheinend nicht wegbekommen kann, denn er breitet sich aus. Auch hat er wieder Durchfall und erbricht eigentlich jeden oder jeden 2ten Tag, wenigstens 1x.


    Schwere Pilzmittel kommen für Max nicht in Frage, das wäre wohl der Untergang seiner Leberfunktion und er bekommt ja eigentlich schon alles an Hilfsmitteln, Vitaminen, Rinden, Heilerde ausgesuchten Kräutern und Heilpilzen, na ja und die Sritzen, um die Immunabwehr zu stärken. Unsere Tierärztin hat gesagt, dass es schon sehr selten sei, sich so viel für einen Kater einzusetzen und dass meinen Lebensgefährten und auch mich, eine ganz besondere Aura umgeben würde.. Was sie damit meint, hat sie ihm nicht gesagt, aber sie scheint Ahnung davon zu haben, denn sie sieht ja viele Katzenhalter kommen und gehen.


    Aber eben, klang sie sehr ernst und sehr besorgt am Telefon und ich hab ne` Scheissangst, den Max heute zu verlieren..

    Sie sprach davon, dass wir uns im Kreise drehen mit dem was wir therapieren (sie sagt immer wir, meint aber sich, eigentlich witzig, nur heute nicht) und dem Max nicht wirklich damit helfen können auf Dauer..und dass sie uns ja versteht, dass sie uns glaubt, dass wir ihn sehr lieb haben, nur sollten wir eben auch daran denken, dass er ja nicht leiden soll..


    Tja,

    nun sitze ich hier, verschnupft und fröstelnd:schnupfen: vor den Trümmern meiner Zukunft mit Max, :streichel:der mir soviel Freude macht und fühle mich fast schon gedemütigt, denn quälen möchte ich ihn ja auf keinen Fall. Ich liebe ihn ja, sogar sehr und möchte euch nun um ein paar Daumen für meinen kleinen Aidspatienten bitten, auch wenn die vieleicht nicht helfen, ist es doch ein gutes Gefühl, heute daran glauben zu können..:freunde:Danke schon im Voraus.

  • Das klingt leider nicht gut :tröst:

    Ich denke an dich und drücke die Daumen, dass ihr eine gute Entscheidung und einen guten Weg findet! :daumendrück:

    Liebe Grüße
    Frauke mit Fina, Rasmus, Roland und Scotty


    Denken müssen wir ja sowieso, warum dann nicht gleich positiv?



  • Hier sind alle verfügbaren Daumen und Pfötchen gedrückt :daumendrück::daumendrück::daumendrück::daumendrück::daumendrück:

    Das klingt wirklich alles nicht gut:tröst:

    Ihr werdet die richtige Entscheidung treffen und ich wünsche Dir vie l Kraft dazu :tröst:

    Und Dir gute Besserung!

    Liebe Grüße von Cool Cat
    mit den Coolen Cats


    Menschen, die Katzen nicht lieben,
    kennen keine Katzen!

  • Hallo ihr Lieben,


    nur noch ein paar schöne Tage hatten wir zusammen. Ich sollte mich mit dem Gedanken "anfreunden", meinen Kater nun langsam gehen zu lassen und ich habe mich in den letzten intensiven Tagen und auch Nächten, in denen er mir seinen Katerkopf direkt unter meinen Arm schob und so einschlief, ganz langsam verabschiedet von einem bezaubernden Wesen..


    Da er bis gestern immer noch gut bis sehr gut fraß, unter dem Schmerzmittel, hab ich mich trotzdem so schwer getan..


    Seit gestern, kann er nicht mehr fressen. Seine Maulentzündung ist von jetzt auf sofort wieder eitrig geworden, die eine Gesichtshälfte angeschwollen. Antibiotikum hilft ihm nicht mehr. Sein Immunsystem ist am Ende. Er lebt jetzt unter Schmerzmittel und schläft nur noch. Die Tierärztin kommt nach der Vormittagssprechstunde um ihn hier zuhause zu erlösen.


    Ich melde mich später irgedwann, wenn ich mich ein bischen beruhigt hab.

  • Alles Gute für diesen Schritt. Der schönste Liebesbeweis von dir ist es, ihn gehen zu lassen um ihm Schmerzen zu ersparen.


    Ich denke an euch!

    Liebe Grüße von Katja mit Nike und Lana <3


    "Meistens fehlen mir dafür die Worte. Und wenn sie kommen, dann weiß ich nicht, woher."

    Mimi und Marie - ihr fehlt hier unten.