Lino, Lunas und Maja sind eingezogen

  • Hallo zusammen

    Ich bin neu und wende mich heute mit einer etwas seltsamen Frage an euch. Und zwar. Ist es möglich, dass sich jüngere Kitten, die Katen- Etikette von älteren Kitten abschauen und lernen?


    Zur Erklärung:

    Nachdem unsere beiden Katzen nun gestorben sind, unser geliebter Kater verließ uns schon vor 4 Jahren und nun ist ihm im März unsere Kätzin, unser kleiner Sonnenschein gefolgt, haben wir beschlossen erneut Katzen zu uns zu holen.

    Diesmal fällt unsere Wahl auf ein paar wundervolle Kitten aus verschiedenen Tierschutzorganisationen. Doch gibt es da ein kleines Problem.


    Mein Verlobter hat sich in eine 12 Wochen alte Kätzin verliebt, die ohne ihre Mutter, aber mit ihrem Bruder, 2 Jungs aus einem anderem mutterlosen Wurf und einer Mutterkatze mit ihren eigenen drei Kitten, groß geworden ist. Hat also eine erwachsene Katze gehabt, die sie mit erzogen hat.


    Ich allerdings habe mich in zwei Brüder verguckt, die jetzt erst 8 Wochen alt sind. Die beiden sind Streuner, aber schon sehr zutraulich, und ihre Mutter, die relativ zutraulich ist, konnte noch nicht eigefangen werden, soll aber auch ein anständiges Zuhause erhalten. Nun stellt sich die Frage, wäre es besser, die Mama der beiden Jungs mit zu adoptieren, damit diese sie erzieht oder würden die Beiden auch von der kleinen Kätzin lernen?

    Ich möchte halt vermeiden, das die Beiden eventuell später unter Verhaltenstörungen leiden. Ich hab da leider schon eine Menge nicht gerade spaßiger Macken miterlebt. Von eher harmlosen Sachen wie alle möglichen Kissenecken annuckeln, bis zu dem anspringen von Füßen oder auf den Kopf springen und beißen. Mir ist natürlich klar, das nicht automatisch jede Katze, die nicht von der Mutter erzogen wird, verhaltensgestört ist, aber man weiß es vorher eben nie, wie sich der neue Mitbewohner entwickelt.


    Wir würden auch gerne beide Kätzinnen nehmen, aber ich bin mir nicht sicher, ob die Mutter der beiden Jungs die Kleine akzeptieren würde und es zu versuchen ist immer so eine Sache und beinhalten immer sehr viel Stress für die Katzen, den sie durch den Umzug in ein neues Zuhause eh schon zu Genüge haben werden.


    Ich wäre über produktive Ratschläge oder eigene Erfahrungsberichte, die uns bei unserer Entscheidung helfen können dankbar. ^^

  • Das ist ja mal ne interessante aber auch komplizierte Frage, ich hab erst noch mal ein paar Verständnisprobleme:


    Ihr wollt eigentlich die 12 Wochen alte Kätzin und die beiden 8 Wochen alten Kater zu euch nehmen, also 3 Welpen, richtig?


    Warum sollten die Kater denn jetzt schon von der Mutter weg? Wenn sie und auch die Mutterkatze doch recht zutraulich sind, können die Kleine doch auch noch 4 Wochen bei ihr bleiben. Oder sind die eh schon getrennt und die Kleinen sind Handaufzuchten?


    Ihr wäret auch bereit, die Mutterkatze der beiden Kater mit aufzunehmen, seid aber am Zweifeln, ob diese die kleine 12 Wochen alte Kätzin akzeptieren würde?

    Wir würden auch gerne beide Kätzinnen nehmen,

    Meinst du damit jetzt die beiden Mutterkatzen, zusätzlich zu den Welpen? Also dann insgesamt drei Welpen und zwei erwachsene Katzen?

    Liebe Grüße
    Frauke mit Fina, Rasmus, Roland und Scotty


    Denken müssen wir ja sowieso, warum dann nicht gleich positiv?




  • Ihr wollt eigentlich die 12 Wochen alte Kätzin und die beiden 8 Wochen alten Kater zu euch nehmen, also 3 Welpen, richtig?

    Richtig.

    Warum sollten die Kater denn jetzt schon von der Mutter weg? Wenn sie und auch die Mutterkatze doch recht zutraulich sind, können die Kleine doch auch noch 4 Wochen bei ihr bleiben. Oder sind die eh schon getrennt und die Kleinen sind Handaufzuchten?

    Momentan sind die Beiden ja ohne Mutter, da diese noch nicht eingefangen werden konnte. Die Drei sind von einer Futterstelle. Da die Beiden aber schon selbstständig fressen, gibt die Orga sie schon ab. Ob das nun aus Platzgründen oder ähnlichem passiert, kann ich dir nicht sagen.

    Ihr wäret auch bereit, die Mutterkatze der beiden Kater mit aufzunehmen, seid aber am Zweifeln, ob diese die kleine 12 Wochen alte Kätzin akzeptieren würde?

    Richtig. Nicht jede Kätzin akzeptiert auch fremde Jungkatzen, die nicht ihre eigenen sind. Die Kleine hatte mit der Kätzin, die sie großgezogen hat, Glück gehabt, das die sich um alle gekümmert hat.

    Meinst du damit jetzt die beiden Mutterkatzen, zusätzlich zu den Welpen? Also dann insgesamt drei Welpen und zwei erwachsene Katzen?

    Nein, ich rede von der jungen Kätzin und der Mutter der beiden Brüder.

  • Also so wie ich es aus anderen Foren gelesen habe, lernen Kitten sehr gut voneinander.

    Ich würde euch aber raten, die Mutterkatze der beiden Jungs nicht mit zu adoptieren. Denn Katzenmütter neigen dazu, gerade Kater, irgendwann zu vertreiben und das könnte bei euch dann ganz viel ärger geben.

    Ich denke, ohne die einzelnen Katzen jetzt zu kennen, das ihr mit den beiden kleinen Katern und der 12 wochen alte Katze bestimmt ganz gut aufgestellt seit.

    Die Katze war eigentlich lange genug mit anderen Katzen zusammen, sie kennt mittlerweile die katzen Sprache und die kleinen Kater werden sich das bei ihr abgucken.

  • Danke, jetzt wird es für mich klarer.


    Da die beiden Kater ja eh schon ohne ihre Mutterkatze sind, sehe ich keinen Sinn darin, selbige mit zu übernehmen. Es könnte sein, dass sie auch ihre eigenen Jungen gar nicht mehr also solche akzeptiert, möglicherweise ist sie auch schon wieder trächtig... ich denke, wenn sie so zutraulich wird, das sie eingefangen und vermittelt werden kann, wird sich für sie dann ein passendes Zuhause finden.


    Ich bin der Meinung, dass Katzenkinder sehr gut voneinander lernen, daher ist die Konstellation 12 Wochen alte, gut sozialisierte Katze und zwei 8 Wochen alte Welpen, die eh schon ohne Mutter sind, nicht die schlechteste. Ich bin nahezu sicher, dass das gut geht!

    Liebe Grüße
    Frauke mit Fina, Rasmus, Roland und Scotty


    Denken müssen wir ja sowieso, warum dann nicht gleich positiv?



  • Danke für euren Rat. Bisher habe ich mich mit dieser Problematik nie auseinandersetzen müssen. ^^


    Ich habe zwar auch schon junge, mutterlose Katzen mit der Flasche hochgezogen, aber hatte immer meinen treuen Kater an der Seite, der die Kleinen angehimmelt hat und auch erzogen hat, bis sie alt genug waren, um in ein neues Zuhause umzuziehen.


    Ob die Mutterkatze ihre beiden Söhne noch erkennt oder später auch akzeptiert, war auch ein weiterer Punkt, warum wir etwas unsicher waren.


    Tja, dann werden wohl bald drei kleine neue Wohnzimmerterroristen bei uns einziehen. ^^

  • Bisher habe ich mich mit dieser Problematik nie auseinandersetzen müssen.

    Ist ja auch keine alltägliche Problematik :gelache:

    Und ich kann mir vorstellen, dass es auch andere Ratschläge/Stimmen gäbe, wir sind ja alle keine Experten und können immer nur von dem ausgehen, was wir selbst erfahren, gelesen, gelernt, miterlebt haben.

    Und natürlich ist es bei Katzen wie bei fast allen Lebewesen, es sind Individuen und allgemein gültige Rezepte gibt es nicht.

    Aber wie gesagt, ich finde, die Konstellation klingt wirklich gut!

    Tja, dann werden wohl bald drei kleine neue Wohnzimmerterroristen bei uns einziehen.

    Ich würde mich freuen, wenn du davon dann auch berichtest und vielleicht sogar Bilder zeigst :blinzel:

    Liebe Grüße
    Frauke mit Fina, Rasmus, Roland und Scotty


    Denken müssen wir ja sowieso, warum dann nicht gleich positiv?



  • Ich bin jetzt auch nicht die große Expertin aber grundsätzlich würde ich die Kombination zwei 8 Wochen alte und ein 12 Wochen altes Kitten als unproblematisch ansehen.


    Ich kann mir gut vorstellen, dass die Kätzin den beiden jüngeren Katern beibringt, was sie noch lernen müssen.

    Du kannst auch euren Tierarzt ansprechen und um seine Einschätzung fragen.


    Weißt du ob die Jungs schon stubenrein sind? Auf jeden Fall würde ich ein kleineres Klo mit niedrigem Rand aufstellen, dass die Kleinen da gut "einsteigen" können.:kicher:


    Und natürlich eure Wohnung sichern wie du selbst schon geschrieben hast. Bei uns erwies sich z.B. die offene Treppe als Problem und die Öffnungen in den Ecken der Küchenunterschränke (wo die beiden Zeilen sich treffen), da steckte unser Rocky mit dem Oberkörper schon drin:schock:wir konnten ihn gerade noch zurück ziehen. Mein Mann hat dann einen stabilen Karton drüber und mit Nägeln fixiert.


    Die kommen auf Ideen, das würde einem im Traum nicht einfallen :oO: also heißt es für euch auf alles gefasst sein :gelache:


    Wann könnt ihr die Bande holen?


    Liebe Grüße von Marita mit Simba und Rocky

    50643-9a708dc5.jpg

    Für eine Zeitlang halten wir deine kleinen Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang....

  • oh, das stelle ich mir ziemlich aufregend und unterhaltend vor. 2 Kitten, die spielen und tollen! Und richtig, nicht zu vergessen, jede Ritze erkunden wollen. Du wirst sie finden an Stellen, an denen du (auch als geübte Katzenmami) im Traum nicht gedacht hast, das sie die entdecken wollen!


    Ich wünsche euch aber vor allem ein glückliches Händchen und gesunde Katzenkinder, die euer Leben bereichern werden. Und natürlich freuen wir uns auf eure aufregenden Geschichten und Bilder!

  • drei Kitten, das wird ein Spaß.:aufgeregt::aufgeregt::aufgeregt:

    Vor allem weil ich die Erfahrung gemacht habe das nicht nur jüngere von den älteren lernen, sondern auch die älteren von den jüngeren.

    Plötzlich kommen selbst gestanden Katzen auf Ideen...

  • Hallo zusammen.


    Hab leider nicht so viel Zeit gehabt, um täglich reinzuschauen.


    Danke für die Tipps und ja, ich weiß, das Kitten Ecken entdecken, an die man erstmal gar nicht denkt. Ich hatte mal Farbratten, die Freilauf in der Wohnung bekommen haben… die sind mindestens genauso schlimm. O.O

    Zum Glück gibt es bei uns nicht so viele Ecken und unsere meisten Möbel stehen auf Füßen, so dass sie zwar überall drunter können, aber auch alleine wieder rauskommen. ^^


    Viel mehr Sorgen hat mir die Dachterrasse gemacht. Unsere beiden alten Katzen hatten zwar keinerlei Ambitionen da drunter durchzuklettern, aber für die Kitten bin ich auch nochmal alles gaaaaanz penibel abgegangen um auch wirklich jede Möglichkeit auszuschließen, dass sie mit Mal außerhalb rumhopsen. ^^


    Heute Abend fahren wir nun los und werden zunächst den Papierkram für das Ältere regeln. Morgen dann fahren wir zu den beiden Kleineren, um alles zu regeln. Bis wir die Kleinen mitnehmen brauchen wir hier aber noch ein paar Tage Vorbereitung.

    Außerdem möchte wir das an einem Tag machen, wo auch mein Verlobter den ganzen Tag Zeit hat. Größte Herausforderung wird sein, den Kabelsalat am Computer meines Verlobten katzensicher zu machen. Da graut es mir jetzt schon vor. ^^


    Aber ich schau mal, ob ich dann auch schon Bilder von den Krümeln machen kann.


    Bin schon ganz hibbelig... bis dann ^^

  • Viel mehr Sorgen hat mir die Dachterrasse gemacht. Unsere beiden alten Katzen hatten zwar keinerlei Ambitionen da drunter durchzuklettern

    Wo "drunter durch"? Da ist doch wohl ein Katzennetz... oder?

    Bei Kitten kann man ja gar nicht so schnell gucken wie man handeln müßte...


    Diese kleinen Feger werden erstmal alles auf den Kopf stellen, je nach Temperament. Oh Kitten aufwachsen sehen, herrliche Zeit.

    Oh ja und bitte Bilder zeigen wenn sie eingezogen sind und ihr halbwegs zur "Ruhe" (wird die erste Zeit nicht passieren) gekommen seid :gelache:


    :aufgeregt: Hoffentlich erzählst du uns ein bißchen über die erste Zeit.

    Cataleya mit Newton, Lu & Leya

    :streichel:
    Habe eure Pfötchen gehalten, eure Köpfchen gestreichelt... eure Herzen mit meinem verbunden... Anna, Jakob, Jonas, Lando, Barim, Karlson, Louis & Joshi

  • Ich hoffe auch das die Terrasse gesichert ist. Als meine das erste mal auf dem balkon waren sind sie sofort aufs Geländer gesprungen. Und wäre da kein Netz gewesen, dann wären sie sofort vom balkon gefallen. Sie sind direkt ins Netz gefallen.

    Also Bitte, bitte ordentlich sichern bevor die kleinen raus dürfen :super:


    Für Kabel kann man Aquariumschläuche nehmen. Die sollen wohl gut schützen.

  • Hallo ihr Lieben ^^


    Erstens kommt es immer anders und zweitens als man denkt. ^^


    Wir sind gestern zu der Orga gefahren, wo wir das 12 Wochen alte Katzenmädchen adoptieren wollten. Tja, wollten, aber da Schicksal hatte andere Pläne mit uns.^^ Wir kamen in dieses Zimmer, in dem es vor Kitten nur so wuselte und da saß er dann auf einem Stuhl und sah mich direkt an. Ein kleiner braunweißer Kater und maunzte mich sehr eindringlich an. Ich bin dann zu ihm hin, hab mich neben den Stuhl gehockt, um ihn zu begrüßen, aber ehe ich mich versah hatte ich ihn auf dem Arm und schließlich auf der Schulter. Dabei schnurrte er wie ein Weltmeister. ^^ Klare Sache, der gehört zu mir. Allerdings sollte der nur mit seinem schwarzen Schwesterchen vermittelt werden. Ehrensache, dass wir die beiden zusammen nehmen, zumal die Kleine sich gleich mit meinem Verlobten angefreundet hat. ^^


    Es handelt sich um zwei 7 Wochen alte Kitten, die sie aber bereits vor etwa drei Wochen bekommen hat und mit der Flasche großgezogen hat und jetzt schon erstaunlich sozialisiert sind und sehr zutraulich.

    Wir überlegen noch, ob wir die anderen beiden 8 Wochen alten auch dazu holen und fahren da heute nochmal hin.

    Da plant man und dann ist doch alles für die Katz'… im wahrsten Sinne des Wortes. :D


    Noch ein Wort an Cataleya, wegen der Dachterrasse. Ich hab mich da etwas missverständlich ausgedrückt. Natürlich kommt da keine Katze unter die Dachterrasse. Ich meinte damit unter dem Katzennetz hindurch, das selbstverständlich angebracht ist!


    Den Kabelsalat haben wir auch gelöst. Unterm Tisch Haken geschraubt, ein Netz drangehängt und de Kabel da drinnen. Da kommen sie nicht mehr dran. ^^


    Anbei noch ein Bild von den Beiden, das wir gestern noch geknipst haben. Achtung Zucker. ^^


    http://wolfling.de/sealoffantasy/sonstige/Lino_und_Lilly.jpg

  • Die beiden sind ja süüüüß. Ich kann nachvollziehen das du dich sofort verliebt hast... da wurdet ihr wohl ausgesucht ;)

    Gut das du das mit der Terrasse geklärt hast :thumbup:

    Ich bin gespannt wie es weitergeht bei euch :)

  • So niedlich die Beiden! :hach: Mein Lu läßt grüßen... ist auch ein "Tiger auf weiss" Niedliches Gespann eine "Black Beauty mit Tiger auf Weiss". Lino und Lilly also?


    Ja... und so geht es oft, die kleinen Mäuse suchen sich ihre Menschen aus... 7 Wochen... man... ja das ist jung.

    Aber toll, das ihr Beide nehmt, so können die Geschwister zusammen bleiben... wenn ihr die beiden Jungs auch noch nehmt tut ihr ja wirklich ein sooo gutes Werk.


    Das wird ja ein Gewusele daheim, diese kleinen Feger toben ja wie verrückt wenn sie so klein sind und sich gegenseitig erproben müssen.

    Da du ja schon Kitten aufgezogen hast weißt du ja wieviel Nähe sie noch brauchen wenn sie so klein sind und keine Mama in Sicht... aber da ihr Beide katzenverrückt scheint, wird das sicherlich kein Problem.


    Das ihr ein Katzennetz habt hatte ich eigentlich gedacht, aber die Formulierung hatte sich dennoch anders angehört - dann nochmal doppelt sichern, diese kleinen Körper kommen ja überall hin. :zwinker:


    Um die nächste Zeit beneide ich euch, Babyzeit, herrliche Zeit... und sie geht so schnell vorbei und du du hast erwachsene Persönlichkeiten daheim, die der Wohnung Seele geben. :hach:

    Bin auf weitere Berichte gespannt und freue mich auf die nächsten Fotos! :winke: :freunde:

    Cataleya mit Newton, Lu & Leya

    :streichel:
    Habe eure Pfötchen gehalten, eure Köpfchen gestreichelt... eure Herzen mit meinem verbunden... Anna, Jakob, Jonas, Lando, Barim, Karlson, Louis & Joshi