Garten ausbruchssicher?

  • Hallo Ihr Lieben,


    von mir gibt es nach langer Zeit auch mal wieder einen Beitrag.

    Ich bin als trauernde Mutter einige Zeit kaum zu irgendetwas fähig gewesen

    und taste mich nach dem Tod meines jüngsten Sohnes jetzt Schritt für Schritt wieder zurück ins

    normale Leben.


    Da wir umgezogen sind und wir nun keinen Balkon mehr haben, sondern einen

    riesigen Garten, muss ich nun überlegen, wie ich diesen ausbruchssicher gestalte.

    Momentan geht unser Kater sowohl über, wie auch unter dem 180cm hohen Holzzaun durch.


    Wie habt Ihr Eure Zäune gesichert?

  • Alles gut:freunde: ,Christiane .

    Passt doch bei den Freigängern .


    Ich muss gestehen , ich musste kurz bei deinen Zeilen schlucken :schnüff:. Das ist das schlimmste was Eltern passieren kann. Ich drücke Dich aus der Ferne :tröst:.


    Es werden sich bestimmt noch Fories melden ,die Erfahrung mit gesicherten Gärten haben . Tapsi ist zwar Freigänger , kann aber hinlaufen wo sie will. Großes Stromergebiet.

  • Falsches Unterforum...

    Ich glaub, das passt schon so.


    Ich weiss zwar nicht, was passiert ist, aber ich möchte dir mein tief empfundenes Beileid aussprechen.


    Was deine Frage anbelangt: Ich kenn mich da nicht aus, denn meine Cats haben ja uneingeschränkten Freigang (wäre das bei euch nicht möglich?), aber ich würde mal vermuten, dass du den Zaun unten dicht machen musst (z.B. mit Draht) und oben mit Strom sichern?

    Liebe Grüße
    Frauke mit Fina, Rasmus, Roland und Scotty


    Denken müssen wir ja sowieso, warum dann nicht gleich positiv?



  • .

    Ich muss gestehen , ich musste kurz bei deinen Zeilen schlucken :schnüff:. Das ist das schlimmste was Eltern passieren kann. Ich drücke Dich aus der Ferne :tröst:.

    Ich weiss zwar nicht, was passiert ist, aber ich möchte dir mein tief empfundenes Beileid aussprechen.

    Ja, es ist das Schlimmste, was Eltern passieren kann.

    Mein Sohn ist bei der Geburt in der 39.Schwangerschaftswoche verstorben.

    Danke für Euer Mitgefühl.

  • Erstmal mein herzliches Beileid :tröst:


    Unsere Katzen sind auch Freigänger und wir haben nichts gesichert. Wäre aber auch der Meinung, dass unten am Zaun dann eventuell Hasendraht oder sowas dran müsste, damit er sich nicht durch quetschen kann.


    Wenn der Zaun oben eine gleichmässige Höhe hat, könnte man entweder mit Winkeln nach innen und Katzennetz arbeiten... oder eventuell Strom innerhalb des Zaunes verlegen... :nachdenk:

  • Mein aufrichtiges Beileid. Ich bin etwas geschockt über diese Nachricht und möchte dich aus der Ferne umarmen.


    Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten einen Zaun zu sichern, wichtig wäre das es einen nach innen gerichteten Winkel hat, der an der oberen Kante mit Niedrigstrom versorgt ist. Unten würde ich Hasendraht hinmachen und auch Niedrigstrom. Je nach dem was du ausgeben willst, es gibt im Internet einige Anbieter die dir so einen Zaun bauen können.

    Bzw. wo man Bilder sieht wie man es "gestalten" kann.

  • Springt er über den 1,80m hohen Zaun ? Das ist ja doch ne ganz schöne Höhe oder hat er "normale" Möglichkeiten drüber zu klettern ?

    Nein, wir haben alles entfernt, was ihm als Springbrett dienen könnte.

    Er hüpft aus dem Stand auf den Zaun. Theo ist riesig und sehr schlank und sportlich. Unsere TA hier sagte, so einen großen Kater hatte sie noch nicht auf dem Tisch. Andere Katzentiere gelangen leider von außen

    ebenfalls zu uns in den Garten. Unsere Mathilda mussten wir hier schon beerdigen, da sie irgendwo außerhalb Rattengift aufgenommen hat.

    Erstmal mein herzliches Beileid :tröst:


    Unsere Katzen sind auch Freigänger und wir haben nichts gesichert. Wäre aber auch der Meinung, dass unten am Zaun dann eventuell Hasendraht oder sowas dran müsste, damit er sich nicht durch quetschen kann.


    Wenn der Zaun oben eine gleichmässige Höhe hat, könnte man entweder mit Winkeln nach innen und Katzennetz arbeiten... oder eventuell Strom innerhalb des Zaunes verlegen... :nachdenk:

    Ja, daran hatte ich auch schon gedacht. Nur dann kommen die fremden Katzen noch rein, aber nicht mehr raus. Unten hatte ich an Plattenkanten gedacht.

    Mein aufrichtiges Beileid zu diesem schweren Schicksalsschlag, Christiane.


    Zu deiner Frage nach einem ausbruchsicheren Garten kann ich dir nicht viel sagen, aber es gibt eine umfangreichen Thread hier im Forum, wo mehrere User ihre Erfahrungen ausgetauscht haben.

    Danke für den Link, Eva.


    Es tut gut, hier die bekannten Namen zu lesen!

    Ich muss definitiv wieder mehr aus meinem Schneckenhaus rauskommen.

  • Wir wohnen jetzt ländlich und da hätte ich eigentlich kein Problem mit ungesichertem Freigang, aber aus dem “Giftgrund“ hatte ich überlegt den Zaun zu sichern und ihn so zu schützen,

    aber er ist so glücklich draußen... er ist vom Wohnungskater zum echten Freigänger geworden.

  • Christiane es tut mir so leid :schnüff:

    Lass Dich mal aus der Ferne in den Arm nehmen:tröst:


    Also ich hab ja auch so ein Problemfall und wir sind auch am Überlegen wie wir die Zäune sichern können.

    Momentan denken wir über einen Unsichtbaren Zaun nach.

    Hier mal der Link:

    https://www.weidezaun.info/pet…-katzenzaun-pcf-1000.html

    Liebe Grüße von Cool Cat
    mit den Coolen Cats


    Menschen, die Katzen nicht lieben,
    kennen keine Katzen!

  • Ich tue mich mit dem Halsband etwas schwer...

    Und mit offenen Stromlitzen... tue ich mich wegen meiner zwei kleinen Kinder

    ebenfalls schwer.

    Ich befürchte, es ginge bei uns nur die Winkel-Netz-Variante:/,

    aber, ob ich den Zaun einfach so anbohren darf. Da müsste ich wahrscheinlich

    Pfeiler vor dem Zaun setzen.

    Das ist echt kompliziert...

  • Ich tue mich mit dem Halsband etwas schwer...

    So geht es uns auch ich bin auch kein Freund von Halsbänern...


    Und mit offenen Stromlitzen... tue ich mich wegen meiner zwei kleinen Kinder

    Soweit mir bekannt ist, ist für Kinder oder überhaupt Menschen und andere Tiere keine Gefahr, weil der Zaun ja nur in Verboindung mit dem Halsband funktioniert.

    Liebe Grüße von Cool Cat
    mit den Coolen Cats


    Menschen, die Katzen nicht lieben,
    kennen keine Katzen!

  • Zum Thema Garten sichern kann ich nichts sagen, das hatten wir nie. Meine Freigänger hatten diesen uneingeschränkt und die jetzigen beiden sind Wohnungskatzen.:weissnix:



    Liebe Grüße von Marita mit Simba und Rocky


    Für eine Zeitlang halten wir deine kleinen Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang....

  • ich finde es sehr schlimm, wenn man eine Katze aufgrund von Rattengift verliert und ich möchte dieses Erlebnis nie erfahren müssen!!!!

    Also bitte nicht mißverstehen:

    Ist es nicht so, dass eine Katze, die ungehinderten Freigang hat, eben genau diesen Gefahren ausgesetzt ist. Auto, Rattengift, Garagen, die sich schließen, fremde Keller und noch so vieles mehr. Ich will damit sagen, keine Katze mit ungesichertem Freigang ist gegen diese Gefahren nie geschützt. Deshalb würde ich mich eben zwischen Freigang und Wohnung entscheiden. Einen Garten katzensicher zu machen, dafür würde mein Budget in keinem Falle ausreichen und wäre von daher keine Option.

  • Da Theo heute morgen nicht wieder reingekommen ist und wir ihn weder irgendwo auf der Straße gefunden haben, noch er irgendwo gesehen wurde, wird der Garten mit unsichtbaren Zaun und Halsband gesichert.

    Sobald Theo (hoffentlich) wieder da ist, geht die Bestellung raus! Ich kann einfach nicht mehr! Wir haben viele Angebote für einen anderen Zaun eingeholt, aber das wären bei unserem Garten zwischen 7000-12.000€ und das können wir einfach nicht leisten gerade.


    Ist der von Weidezauninfo.de empfehlenswert?