Lucky Kitty Maus

  • Hab es trotz des hohen Preises nun bestellt. Will sehen, ob sie kreuz und quer gerade auf alles Mögliche reagiert und ob sie das vertragen würde.

  • Ich träum ja von einem abgesicherten Garten, in dem Lotti frei rumrennen kann. Und ab und zu spaziert ihr eine Maus über den Weg, mein Raubtier wäre überglücklich.

  • Wenn man die durchwolft könnte das interessanter werden durch Blutgeruch und so. Lotti würde ich die Freude der Jagd gerne mal gönnen. Aber nur in freier Wildbahn, damit Mäuschen auch die Chance haben zu entkommen, falls Miez sich zu dämlich anstellt. ^^

  • Ich träum ja von einem abgesicherten Garten, in dem Lotti frei rumrennen kann. Und ab und zu spaziert ihr eine Maus über den Weg, mein Raubtier wäre überglücklich

    Wenn ich davon träume, dann sind es Alpträume. Leider werden die Mäuse ja nicht immer gefressen, sondern sie landen als Geschenke im Haus: tot, halbtot oder quicklebendig. Und es sind auch nicht immer nur kleine niedliche Mäuschen, sondern auch Ratten, angeknabberte Vögel, Frösche, junge Hasen oder großes Federvieh wie Wachteln. Wenn sie noch leben, und man sie nicht gleich fangen kann, kacken sie alles voll und fressen alles an.


    Mein Bedarf an jagenden Katzen ist restlos gedeckt....

    Obwohl mein Robin jetzt schon fast acht Monate tot ist, schaue ich immer noch automatisch nach Mäusen oder anderem Getier, wenn ich nachts auf die Toilette muss.


    Hab meinen Miezen mal frische Maus (tiefgekühlt) gekauft und dann aufgetaut.

    Bis auf Tino und ein Ryker schauten sie uns alle etwas verwirrt an und die Mäuschen nicht angerührt.


    Die gleiche Erfahrung habe ich bei meinen Freigängern auch gemacht, auch mit rohen Küken. Ich bin mal gespannt, was Du über Maus in Dosen berichtest.

  • Unsere fressen auch gerne roh,aber bitte mundgerechte Stückchen,je kleiner um so besser.:trippel:

    Hatte auf Empfehlung Hühnerflügel gekauft,haben sie nur dumm geschaut und auf meinen Einsatz zum Schnibbeln gewartet.:kicher:


    Nina Ich glaube nicht,dass Miezen die über Jahre gefüttert wurden,

    sich bei Freigang selbst mit Mausefutter versorgen würden.

    Totspielen schon ,aber futtern:nachdenk:

    Engel werden nicht immer mit Flügeln geschickt.

    Liebe Grüße von Jutta, Camillo und Sunny mit Lea im <3.

  • ... Nina Ich glaube nicht, dass Miezen die über Jahre gefüttert wurden,

    sich bei Freigang selbst mit Mausefutter versorgen würden.

    Totspielen schon ,aber futtern:nachdenk:

    Generell würde ich dir zustimmen, selbst mein Freigänger Bobby hat nur halbtot gespielt und dann liegeblassen. Bei Lotti könnte ich mir aber vorstellen, dass sie eine Maus auch fressen würde. Sie hat extreme Raubtier-Instinkte. Man kann sie sich so vorstellen, wie ein Luchs in freier Wildbahn. Wenn wir keine bezahlbare Wohnung mit abgesichertem Gartenteil finden, werden wir es allerdings nie herausfinden, dann gibt es halt Dosenmaus. :kicher:

  • Mein Bedarf an jagenden Katzen ist restlos gedeckt....

    Obwohl mein Robin jetzt schon fast acht Monate tot ist, schaue ich immer noch automatisch nach Mäusen oder anderem Getier, wenn ich nachts auf die Toilette muss.

    Jetzt muss ich mich selbst zitieren...


    Einmal im Jahr rutschen wir das große schwere Sofa im Wohnzimmer weg, um zu putzen und den Teppich zu wenden. So auch heute. Alina fand es sehr spannend und ich auch. Unter dem Sofa kamen Berge von Mausköteln zum Vorschein.... Oh Robin.....:klonk: Trotzdem wäre ich überglücklich, wenn Du noch da wärst....

  • Mein Bobby hat mir mal eine Meise unter das Regal gelegt. Ich hab es erst bemerkt, als der Geruch und die Maden kamen... :kotzen:Monika, lass dich drücken, bei solchen Entdeckungen kommt der ganze Schmerz des Vermissens sofort wieder hoch.

  • Hatte von der Marke auch das Futter mit Rind bestellt. Das ist bockelhart in der Dose, kriegt man kaum raus. Und sie mag es natürlich nicht, war ja klar. 😁 Maus probieren wir mal am Wochenende.