Spielideen gesucht

  • Das Thema gab's sicher irgendwo schon mal...


    Ich hatte ja noch nie eine Wohnungskatze, meine Freigänger haben sich immer draußen beschäftigt und nur in ganz jungen Jahren auch zu Hause gespielt. Aber meine Coonie will beschäftigt werden. Nur interessiert sich sich außer für Katzenangeln mit Federn für gar nichts. Ich habe schon langsam einen Tennisarm. :facepalm:


    Hat jemand eine prickelnde Idee (noch besser mehrere), womit sich so ein Katzentier auch mal selbst beschäftigen kann?

  • Das Thema gab's sicher irgendwo schon mal...


    Ich hatte ja noch nie eine Wohnungskatze, meine Freigänger haben sich immer draußen beschäftigt und nur in ganz jungen Jahren auch zu Hause gespielt. Aber meine Coonie will beschäftigt werden. Nur interessiert sich sich außer für Katzenangeln mit Federn für gar nichts. Ich habe schon langsam einen Tennisarm. :facepalm:


    Hat jemand eine prickelnde Idee (noch besser mehrere), womit sich so ein Katzentier auch mal selbst beschäftigen kann?

    Selbst beschäftigen wenn sie Einzelkatzen sind,ist eher schwierig.

    Lea war ja auch die letzten 9 Jahre ihres Lebens Einzelprinzessin.

    Angeln und Bänder waren auch ihr Fetisch.:zwinker:

    Sie hing mir auch am Rockzipfel ,das ist aber bei Coonies normal,

    sobald man das Zimmer verläßt sind sie hinterher,

    auch wenn sie noch so tief schlafen.

    Ist jetzt bei meinem Duo nicht anders.

    Um Lea zu beschäftigen ,habe ich mir damals während der Hausarbeit Bänder an meinen Gürtel geknotet,die sie dann fing ,während ich z.B. saugte.:kicher::gelache:

    Sie hat nie alleine gespielt:schnute:.

    Meine jetzigen Zwei ,spielen oft gemeinsam ,trotzdem muß ich sie zwischendurch beschäftigen indem ich Flummibälle schmeiße oder Papierkügelchen. Die Angeln sind hier auch hoch im Kurs.

    Kannst ja mal in meinen Thread schauen,vielleicht entdeckst du Anregungen.:zwinker:

    Camillo u.Sunny

    Engel werden nicht immer mit Flügeln geschickt.

    Liebe Grüße von Jutta, Camillo und Sunny mit Lea im <3.

  • Lea war ja auch die letzten 9 Jahre ihres Lebens Einzelprinzessin.

    Wie war das dann, wenn Du sie alleine lassen musstest? Das macht mir ein bisschen Kopfzerbrechen. Ich hatte immer schon Hunde, die nicht alleine geblieben sind, aber gut, einen Hund kann man einfach mitnehmen. Wie ist das aber mit so einer anhänglichen Katze? Puscheline hängt mit jetzt schon dauernd am Rockzipfel.


    Wir sind sehr viel zu Hause, mein Mann ist Rentner, und ich arbeite daheim. Aber ab und zu fahren wir halt mal zu den Enkelkindern, und da sind wir dann schon immer mehrere Stunden weg. Ist das für Coonies auszuhalten, wenn sie keine Katzengefährten haben?

  • Wie war das dann, wenn Du sie alleine lassen musstest? Das macht mir ein bisschen Kopfzerbrechen. Ich hatte immer schon Hunde, die nicht alleine geblieben sind, aber gut, einen Hund kann man einfach mitnehmen. Wie ist das aber mit so einer anhänglichen Katze? Puscheline hängt mit jetzt schon dauernd am Rockzipfel.


    Wir sind sehr viel zu Hause, mein Mann ist Rentner, und ich arbeite daheim. Aber ab und zu fahren wir halt mal zu den Enkelkindern, und da sind wir dann schon immer mehrere Stunden weg. Ist das für Coonies auszuhalten, wenn sie keine Katzengefährten haben?

    Ähnlich wie bei uns.

    Wir sind 2-3 x jährlich für ein We. Bei Freunden.

    Eine Nacht haben wir sie allein gelassen.

    Das war auch nie ein Problem.

    Wenn sie alleine sind dösen sie meist vor sich hin.

    Engel werden nicht immer mit Flügeln geschickt.

    Liebe Grüße von Jutta, Camillo und Sunny mit Lea im <3.

  • Ein Fummelbrett habe ich. Allerdings habe ich meine Lady noch nicht dafür interessieren können. Kommt vielleicht noch. Manchmal beschäftigt sie sich mit einem kleinen Leckerli-Ball, aber leider auch immer nur kurz (mein Hund könnte den ganzen Tag damit zubringen...).


    Aber danke, dass Du mich darauf hinweist, ich werde ihr das Teil morgen wieder hinstellen.

  • unsere Kayla ist irrsinnig schwer zu beschäftigen. Sie ist zwar grundsätzlich an allem interessiert, aber das wird immer schnell langweilig. Mittlerweile gibt es für sie ein buntes Potpourri an Beschäftigung, Spielangeln, Spielmäuse, Bällchen, wir binden sie möglichst in die Hausarbeit ein, wir können die Fenster für das Freiluftkino sichern, wir nutzen möglichst Natur- und Haushaltsgegenstände, haben acht Fummelspiele, werfen von Leckerli, etc.

  • Ohjeh, Goya, da scheine ich ein ähnliches Exemplar erwischt zu haben. Am Anfang hat sie noch ein paar Minuten lang mit Bällchen gespielt - ist jetzt out, ebenso wie Mäuse, Flaschenkorken, Baldi-Kissen. Der Kratzbaum interessiert so gut wie gar nicht, nur zum Leckerchen suchen. Die Katzenangeln müssen ständig wechseln, sonst spielt sie damit nicht.


    Was hast Du denn für Fummelbretter? Ich wusste gar nicht, dass es da so viele gibt. Ich habe nur zwei von Trixie. Das eine davon ist ihr zu mühsam (sie hat ziemlich dicke Pfoten).


    Kartons sind toll, aber auch höchstens fünf Minuten lang. Papierkugeln oder kleine Schachteln sind bäh.


    Wie Du von Deiner Kayla schreibst - interessant ist im Prinzip alles, aber höchstens mal zum Beschnuppern. Aber vielleicht bin ich auch zu dämlich, das Richtige zu finden. Heute Nacht hat sie ein Foto von sich selbst traktiert, das ging mal 20 Minuten lang.....:klonk:

  • ich habe jetzt gar nicht von allen Fummelspielen Links gefunden.

    Das haben wir zum Beispiel

    https://www.otto.de/p/trixie-t…23/#variationId=789127824


    Und das

    https://www.medpets.de/catit-s…0vswIhEAQYASABEgLOjvD_BwE


    Das ist sehr beliebt

    https://www.zooplus.de/shop/ka…elligenz/labyrinth/434130


    Dazu noch ein rundes Fummelspiel mit verschiedenen Einsätzen,ein kleines Spiel mit vielen Noppen, ein selbstgebasteltes Spiel aus Klopapierrollen, Fummelteppich und Futterbälle.

    Je nach Größe deiner Maus kannst du bei Spielzeug extra für große Katzen schauen oder auch bei Hundespielzeug.


    Kratzbäume werden bei uns gerne genommen. Was hast du für einen Kratzbaum? Katzen möchten sich Strecken. Viele Kratzbäume sind zu verbaut dafür oder sind zu instabil zum genüsslich Krallen zu wetzen. Manche Katzen kratzen aber auch nur horizontal. Das wären Kratzpappen oder Kratzteppiche zu empfehlen.


    Kartons sind bei uns immer beliebt. Im geschlossenen Zustand werden sie als Bettchen genutzt, beim Öffnen wird "geholfen", im offenen Zustand wird sich reingesetzt und Kayla liebt es rein zu beißen. Sehr beliebt ist auch wenn Kayla sich in den Karton setzt und ich von außen mit einem Spielzeug (Angel oder Feder) an dem Karton kratze. Von Zeit Zeit lugt das Spielzeug dann über den Rand, damit Kayla es erhaschen kann.

    Natürlich können Kartons auch zu Fummelspielzeugen umgebaut werden.


    Bei Haushaltsgegenständen muss man wirklich probieren. Manche Katzen mögen die Verschlüsse von Milchpackungen, andere Haargumis oder sogar Tampons. Natürlich immer Beobachtung, damit nichts verschluckt werden kann. Der Kater einer Userin liebt den Federwedel aus Straußenfedern. Federn sind generell toll, Fasan und Pfau läuft bei uns am besten.

    Heute Nacht hat sie ein Foto von sich selbst traktiert, das ging mal 20 Minuten lang.....:klonk:

    Auf Ideen kommen sie:brüll:

  • Vielen Dank für die tollen Tipps! Das erste Fummeldings mit den Röhren haben wir. Damit wercht sie manchmal nachts herum, wenn ich schlafen will.


    Heute Nacht ist mir die Madame auch noch aus dem Bett gepurzelt, nicht hoch, aber sie scheint sich doch ein bisschen weh getan zu haben. Sie läuft normal rum, mag aber nicht mit der Angel spielen. Und siehe da: Auf einmal sind die Fummelbretter sehr interessant.


    Und noch ein Teilerfolg: Ich habe ihr die Kugelbahn, die sie bisher verschmäht hat, auf mein Bett gestellt. Das hat ihr offensichtlich gefallen, denn jetzt hat sie wirklich sehr schön damit gespielt.


    Mein Kratzbaum ist eigentlich nicht verbaut, aber sie kratzt in der Tat lieber an so einem kleinen Kratzdiwan oder einem Kratzbrett auf dem Boden. Die Höhle im Kratzbaum nutzt sie ab und zu gerne, ansonsten steht der Baum nur rum. Ich finde aber, dass er auch noch sehr "neu" riecht, vielleicht liegt es daran.

  • Manchmal hilft wirklich nur probieren.

    Wir heben auch oft aus Paketen Packpapier auf. Ist die Kugelbahn oder das Fummelspiel teilweise unter dem Papier versteckt, ist es noch mal so interessant. Oder ich wickel Trockenfutter in das Papier. Das mache ich am liebt kurz vor dem Staubsaugen.:zwinker:


    Der Kratzbaum könnte auch interessanter werden wenn du ihn mit ihren Haaren oder Katzemninze beduftest.


    Hoffentlich hat sie sich beim Sturz nichts getan :daumendrück:

  • Vielen Dank, Goya, das werde ich ausprobieren.


    Ich denke, der Sturz war nicht so schlimm, aber eine Prellung ist schon denkbar, und die tut natürlich weh.

  • Ich glaube da muß man echt kreativ sein:kicher: Ok ich hatte nie ne Einzelkatze hier waren immer mindestens zwei. Allerdings muss ich sagen, das selbst bei 4 Katzen immer noch der Dosenöffner gefragt ist :kicher: Momentan bin ich hier mit meinen Jungspunden ganz schön überfordert. Ich halte ja ne Menge aus aber manchmal glaub ich echt das lachen der Katzen zu hören, wenn ich mehr kaputt gespielt bin als die Katzen selbst. Diese Spielangeln sind hier auch der Renner, Futter fangen (das hatte ja Anne schon erwähnt) ist hier auch sehr beliebt, Futter verstecken gigantisch und die Bällchen. Futterball denke ich wäre bei Deiner Puscheline auch gut angebracht, weil sie ja gerne Trofu futtert. Ich würde noch empfehlen die Natur einzubeziehen. Das mache ich auch, obwohl sie kontrollierten Freigang haben. Gestern haben wir z.B. Eicheln vom Spaziergang mit genommen. die habe ich nur auf den Tisch gelegt (sie wollen ja was finden :kicher:) Meine Katzen gingen ab wie Raketen. Im Herbst nehme ich auch mal ein paar Blätter mit rein. Ich fülle einen Karton damit und los gehts...noch ein Spielmäuschen oder Leckerlie mit in die Kiste und schon ist erst mal keine Zeit für Dosis denn sie haben ja wichtigeres zu tun:coolgrin: Ich habe z.B. festgestellt, das man ein Vermögen für Katzenspielzeug ausgeben kann ohne das es je benutzt wird. Das liebste Spielzeug ist alles was der Haushalt her gibt. Von Staniolkugeln bis zerknüllte Kassenzettel wird alles gerne genommen :gelache:

    Liebe Grüße von Cool Cat Sylvia

    mit den Coolen Cats

    Betty, Flocke, Freddy und Paul


    Meine Sternchen Charlyn, Cocky, Debby und Josie immer in meinem Herzen<3


    Katzenhaare kann man wegfegen, Pfotenabdrücke auf dem Boden kann man wegwischen, "Nasenkunst" am Fenster kann man wegputzen,

    Aber die Spuren, die sie in unserem Herzen hinterlassen, sind für die Ewigkeit!     

    Claudia Barthel

  • Vielen Dank, Cool Cat, das sind wirklich auch tolle Ideen.


    Futterball - ich habe wirklich Tränen gelacht. Ein paar Tage lang habe ich versucht, ihr zu zeigen, wie das geht, und sich hat sich total doof gestellt - obwohl unser Hund es ihr mit seinem Ball vorgemacht hat.


    Dann in der Nacht - ich denke, was raschelt denn dann so - hat sie sich das Teil geholt und das ganze Futter rausgekickt. :mihihi:

  • Kennt Ihr das?


    Jeden Morgen läuft Puscheline so lange krähend hinter mir her, bis ich mit ihr spiele. Wenn ich dann aber eine Katzenangel benutze, die schon am Vorabend im Einsatz war, dann liegt sie faul und müde rum und zeigt keinerlei Aktivität. Jedesmal falle ich darauf rein und denke mir, das arme Tier ist krank oder hat Schmerzen.


    Wenn ich aber eine andere Katzenangel hole, erwacht auf einmal der Tiger in ihr....:brüll:

  • Kennt Ihr das?


    Jeden Morgen läuft Puscheline so lange krähend hinter mir her, bis ich mit ihr spiele. Wenn ich dann aber eine Katzenangel benutze, die schon am Vorabend im Einsatz war, dann liegt sie faul und müde rum und zeigt keinerlei Aktivität. Jedesmal falle ich darauf rein und denke mir, das arme Tier ist krank oder hat Schmerzen.


    Wenn ich aber eine andere Katzenangel hole, erwacht auf einmal der Tiger in ihr....:brüll:

    Täglich grüßt hier auch das Murmeltier.

    Sunny beschäftigt sich selbst aber der Bursche :puh:

    So kenne ich das mit dem Laser Pointer. Nach der Begeisterung am Anfang lag Krabbe später nur noch vor mir und beobachtete meine Hand und nicht den Punkt :schnute:

    Genau wie hier.:jaja:

    AM liebsten haben sie,wenn ich mit irgendwas durch die Bude renne und sie hinterher.

    Je mehr ich mich verausgabe umso besser.:auakopp:

    Engel werden nicht immer mit Flügeln geschickt.

    Liebe Grüße von Jutta, Camillo und Sunny mit Lea im <3.