Verschleppte Blasenentzündung

  • Hallo zusammen,


    ich wollte mal fragen, ob jemand Ähnliches durchgemacht hat: Meine Maya (2 Jahre) kam letzten Samstag total schlapp von ihrem Freigang abends zurück. Dann hatte sie auch kaum mehr gefressen und ich hab sie dann erst mal in Ruhe gelassen. Am nächsten Morgen hat sie sich gar nicht mehr bewegen wollen und fressen sowieso nicht. Also sind wir direkt zum Notdienst und sie hatte 40.3 Fieber. Bekam Antibiotika und Fiebersenker und die Anweisung wenn es am nächsten Tag nicht besser ist soll ich zum Tierarzt. Dem war dann so. Fieber war Monatgs wieder bei 40.6. daraufhin wurde Blut abgenommen und geröntgt. Ich war natürlich total panisch…weil die Ärztin noch was von FIP faselte. Am nächsten Tag dann die Auswertung: Sie hat Coronaviren, aber die Ärztin meint das haben so viele Katzen und es bricht aber nicht immer gleich das FIP dazu aus. Hier meinte sie auch, dass das eher eine Entzündung im Körper ist. Also machte sie Ultraschall und nahm Urin übers Punktieren, da Maya auch nicht mehr auf das Klo ging. Auf dem Ultraschall sah sie, dass auf jeden Falls eine Blasenentzündung bestand und die Nieren gereizt aussahen. Ein Tag später die Auswertung des Urins: sie hatte ganz leichte Kristalle aber keine Balterien. Die Ärztin dachte von Bakterien war evtl. Das Fieber ausgelöst aber sie wusste dann nicht woher das kam. Sie VERMUTETE jetzt halt diese Blasenentzündung die eben weit fortgeschritten war. Sie war immer noch überzeugt das es kein FIP ist und ich solle mir keine Gedanken machen. Denn wenn es je ausbricht kann ich es eh nicht vorbeugen. Aber mich macht das total kirre das keine klare Antworten kommen. Ich weis das ich auch nicht immer möglich aber dennoch lässt es mir keine Ruhe. Die Maya bekam dann Antibiotika und Schmerzmittel regelmäßig. Seit gestern war sie fast wieder die alte. Heute Morgen sogar gespielt. Fressen ist kein Problem. Pipi macht sie auch. Aber ich weis nicht ob ich mir das jetzt einbilde weil mich das nun so kirre macht und ich wegen allem Panik hab, aber seit heute Mittag ist sie wieder ruhiger. Liegt rum oder läuft ruhig durch die Wohnung. Fieber hat sie keines. Will nicht auf den Balkon obwohl sie da gerne ist. Nach essen schreien geht aber, sehr laut sogar. Sie hat vorhin Stuhlgang gehabt und ich empfand ihn als weich (NICHT FLÜSSIG ODER SO), aber auch nicht das er breiig ist. Hab mir auch noch nie zuvor ihren Kot angeschaut 😅 daher kann auch sein ich bilde es mir nur ein. Als sie fertig mit ihrem Kot verbuddeln ist sie auch kurz im Katzenklo sitzen geblieben und hat mich anmiaut. Was meint ihr? Könnte es auch sein das sie heute ruhiger wegen dem warmen Wetter ist (wobei nur 22 Grad)? Als richtig träge würde ich sie aber nicht bezeichnen. Hatte jemand sowas schonmal? Vielleicht ist das ja normal, dass nach so einer Entzündung dann auch mal wieder trägere Tage kommen. Sie bekommt ja auch noch 2 Tage Minimum Antibiotika. Es ist denke ich auch noch nicht ganz auskuriert. Aber ich hab so Angst 😞

  • Deine Angst kann ich gut verstehen und nach dem Erlebten bist du natürlich besonders "hellhörig" wenn dir bei Mayas Verhalten irgendetwas ungewöhnlich vorkommt.

    Insgesamt scheint es ihr aber doch deutlich besser zu gehen als vergangene Woche und das ist (zumindest eine kleine) Entwarnung.


    Zu den Coronaviren:

    Ich weiß nicht wie gut du dich auskennst aber erst einmal stimmt die Aussage deiner Tierärztin, es gibt viele Katzen, die die in sich tragen, damit alt werden und nicht an FIP sondern etwas völlig anderem sterben.

    (Übrigens gaben diese Coronaviren absolut nichts mit Covid-19 zu tun das uns seit über 2 Jahren beschäftigt!)


    Mein Kater Rocky trägt die Coronaviren in sich und ist inzwischen 8 Jahre alt.


    Ich würde an deiner Stelle das Antibiotikum zu Ende geben und dann einen Termin bei deinem TA machen zur Kontrolle, evt. nochmal Blutwerte und Blase schallen ob da alles wieder alles okay ist.

    Sollte es Maya natürlich plötzlich wieder schlechter gehen musst du sofort handeln.


    Alles Gute, ich drück euch die Daumen :daumendrück::daumendrück:

    LIEBE GRÜSSE VON MARITA MIT ROCKY UND SIMBA


    FÜR EINE ZEITLANG HALTEN WIR DEINE KLEINEN PFÖTCHEN FEST, DEIN HERZ ABER EIN LEBEN LANG...

  • Ich sehe es ähnlich.

    Ihr scheint es schon viel besser zu gehen. Infektionen können den Körper schwächen und auch das Antibiotika könnte Nebenwirkungen mit sich bringen. Also wenn Maya noch ein wenig matt ist, dann ist das auch nicht verwunderlich.



    Und falls es dich weiterhin beruhigt, für FIP gibt es mittlerweile Medikamente, die anscheinend sehr gut anschlagen. Ich glaube nicht an FIP, aber auch das wäre kein Todesurteil mehr.

  • Vielen Dank für die Antworten. Tatsächlich hat das gut getan zu lesen 🙈 Der Unterschied mit den Coronaviren und dem was seit zwei Jahren herrscht war mir bekannt. Nur hatte ich bei meiner letzten Katze mal davon gehört, aber da war es nie Thema. Goya wann wurde es bei deiner Mieze diagnostiziert und in welchem Zusammenhang ? Interessiert mich einfach nur. Denn man Testet ja meist nicht einfach mal so zum schauen darauf. Aber es beruhigt mich wirklich zu lesen, dass das echt so ist, dass viele Katzen es haben aber nicht ausbricht bzw. muss.


    Montag soll ich nochmal Pipi abgeben, damit sie nachschauen kann wie das Antibiotika gewirkt hat und wie es auch mit den Kristallen aussieht. Ob sie das Blut nochmal testet oder nicht möchte sie nach der Pipi Probe erst sagen. Vielleicht bin ich echt etwas über sensibel derzeit.

  • Da es Maya nach den Medis schon wieder besser ging, halte ich FIP für ziemlich unwahrscheinlich.

    Aber Antibiotika haben natürlich Nebenwirkungen. Viele Tiere werden darauf schlapp und müde, es kann ihnen übel sein, sie können Bauchschmerzen haben und natürlich auch weichen Stuhl bis hin zum Durchfall. Auch Erbrechen ist möglich.


    Dass Deine Katze fieberfrei ist, spricht für die richtige Behandlung. Deshalb würde ich das AB bis zum Ende weitergeben und dann schauen, wie sie drauf ist. Wenn das Fieber wieder ansteigen sollte, muss natürlich noch mal nachgeschaut werden.


    Ich drücke auf jeden Fall die Daumen, dass Maya bald wieder ganz fit ist!

  • Montag soll ich nochmal Pipi abgeben, damit sie nachschauen kann wie das Antibiotika gewirkt hat und wie es auch mit den Kristallen aussieht. Ob sie das Blut nochmal testet oder nicht möchte sie nach der Pipi Probe erst sagen.

    Das ist ein guter Plan :super:


    Ich denke du meintest mich mit der Frage wie die Coronaviren bei Rocky entdeckt wurden?


    Er hatte Durchfall den wir einfach nicht in den Griff bekamen, dann wurde ein großes Kotprofil gemacht und die Viren nachgewiesen.

    LIEBE GRÜSSE VON MARITA MIT ROCKY UND SIMBA


    FÜR EINE ZEITLANG HALTEN WIR DEINE KLEINEN PFÖTCHEN FEST, DEIN HERZ ABER EIN LEBEN LANG...

  • Das ist ein guter Plan :super:


    Ich denke du meintest mich mit der Frage wie die Coronaviren bei Rocky entdeckt wurden?


    Er hatte Durchfall den wir einfach nicht in den Griff bekamen, dann wurde ein großes Kotprofil gemacht und die Viren nachgewiesen.

    Entschuldige, war eine Zeile verrutscht. Aber danke für die Info. Beruhigt mich ☺️

  • Bitte die Pipi wirklich frisch beim Tierarzt abgeben. Wenn er steht verändern sich wichtige Parameter des Urins.


    Alles Gute deinem Schatz!:daumendrück:

    Danke für die Info. Hab extra Home Office am Montag um es „abzufangen“. Aber dann weiß ich gleich zum TA fahren und wegbringen ☺️

  • Vielen Dank für die Antworten. Tatsächlich hat das gut getan zu lesen 🙈 Der Unterschied mit den Coronaviren und dem was seit zwei Jahren herrscht war mir bekannt. Nur hatte ich bei meiner letzten Katze mal davon gehört, aber da war es nie Thema. Goya wann wurde es bei deiner Mieze diagnostiziert und in welchem Zusammenhang ? Interessiert mich einfach nur. Denn man Testet ja meist nicht einfach mal so zum schauen darauf. Aber es beruhigt mich wirklich zu lesen, dass das echt so ist, dass viele Katzen es haben aber nicht ausbricht bzw. muss.


    Montag soll ich nochmal Pipi abgeben, damit sie nachschauen kann wie das Antibiotika gewirkt hat und wie es auch mit den Kristallen aussieht. Ob sie das Blut nochmal testet oder nicht möchte sie nach der Pipi Probe erst sagen. Vielleicht bin ich echt etwas über sensibel derzeit.

    Das war anscheinend ein Missverständnis. Bei unserer Katze wurden bei einem Blutbild die Coronaviren nachgewiesen, zu FIP sind diese jedoch nicht mutiert.

    Hier kannst du nochmal über das Medikament nachlesen Neues Medikament gegen FIP - Studie von Dr. N.C. Pedersen

  • Das war anscheinend ein Missverständnis. Bei unserer Katze wurden bei einem Blutbild die Coronaviren nachgewiesen, zu FIP sind diese jedoch nicht mutiert.

    Hier kannst du nochmal über das Medikament nachlesen Neues Medikament gegen FIP - Studie von Dr. N.C. Pedersen

    hatte es schon so verstanden, dass das FIP noch nicht ausgebrochen ist sondern lediglich die Coronaviren da sind :) mich hatte es nur interessiert. Selbst nie Berührungspunkte gehabt, daher ☺️

  • Unsere Tierärztin hat ein Blutbild vor der Kastration gemacht. Da aber nach Schätzungen 80% der Katzen den Virus in sich tragen sollen, mache ich mir keine übermäßigen Sorgen

    Danke :) ja das habe ich schon öfter gehört/gelesen, dass es wirklich einige Katzen haben aber es nie ausbricht. Ich denke da brauche ich mir auch erst mal keine Sorgen machen. Maya ist heute wieder besser gelaunt. Tobt schon wieder auf dem Balkon. Ganz raus lasse ich sie aber noch nicht. Erst wenn ich das Go vom TA habe. Sie bekommt seit vorgestern noch Fluro (oder wie das heißt). Die TA meinte würde die Harnwege noch unterstützen. Maya ist absolut gar nicht begeistert 😀 fast anstrengender ihr das zu geben wie das Antibiotika 🙈🤦‍♀️ aber wenn’s hilft. Danke für die Antworten! Hoffe es bleibt so :)

  • Danke :) ja das habe ich schon öfter gehört/gelesen, dass es wirklich einige Katzen haben aber es nie ausbricht. Ich denke da brauche ich mir auch erst mal keine Sorgen machen. Maya ist heute wieder besser gelaunt. Tobt schon wieder auf dem Balkon. Ganz raus lasse ich sie aber noch nicht. Erst wenn ich das Go vom TA habe. Sie bekommt seit vorgestern noch Fluro (oder wie das heißt). Die TA meinte würde die Harnwege noch unterstützen. Maya ist absolut gar nicht begeistert 😀 fast anstrengender ihr das zu geben wie das Antibiotika 🙈🤦‍♀️ aber wenn’s hilft. Danke für die Antworten! Hoffe es bleibt so :)

    Das liest sich sehr gut :super:bestimmt ist sie bald wieder fit