Lino, Lunas und Maja sind eingezogen

  • Gott, sind die noch winzig - naja, 7 Wochen ist ja auch noch sehr sehr jung. Aber klar sind sie herzallerliebst!:herzklopfen:

    Die 8 Wochen alten dann auch noch dazuholen, hm :nachdenk:

    Klar, eigentlich ein toller Gedanke, und Zusammenführungsprobleme gäbe es auch nicht, aber vier so lütte Wusels, dass will gut überlegt sein! Also, da ist dann echt Action in der Bude! Andererseits ist es aber sicher auch supertoll, so viel Kitten da rumspringen zu haben!

    Was die Sozialisation und das voneinander lernen anbelangt in dieser Konstellation kann ich absolut nicht einschätzen, aber gut, ihr seid nicht unerfahren und die Stellen, auf denen die Welpen jetzt sind, werden das vermutlich auch ganz gut einschätzen können.

    Dass vier Katzen natürlich auch dementsprechende Kosten verursachen und ganz schön ins Geld gehen können, ist euch sicher bewusst, erwähnt haben wollte ich es aber trotzdem vorsichtshalber.


    Da bin ich jetzt mal gespannt, wie ihr euch entscheidet und freue mich schon auf Bilder und Geschichten, wenn die Lütten eingezogen sind :aufgeregt:

    Liebe Grüße
    Frauke mit Fina, Rasmus, Roland und Scotty


    Denken müssen wir ja sowieso, warum dann nicht gleich positiv?



  • Hallo zusammen.

    Hab eine Weile nichts von mir hören lassen. Immerhin haben wir nun seit sechs Tagen Katzenwusel hier. ^^

    Allerdings ist die Konstellation wieder eine ganz andere, als wir uns das gedacht haben. ^^

    Wir haben nun die beiden Kleinen, die ihr auf den Fotos schon gesehen habt. Hat sich rausgestellt, dass es zwei Brüder sind. Zitat Tierärztin: Der hat nen Revolver und die Munition dazu. ^^ Der braunweiße heißt Lino und der Schwarze Lunas. Aber dazu ist Maja mit eingezogen. Eine anderthalb bis zweijährige wunderschöne schwarze Kätzin mit interessanten weißen Abzeichen. Sie kommt von der gleichen Orga und kam als misshandelte hochträchtige Kätzin zu der Dame. Eins der drei Kitten kam leider tot zur Welt und ihre anderen Beiden sind bereits in einem neuen Zuhause. Sie hat sich aber sehr rührend um Lunas und Lino gekümmert, deshalb hatten wir da keine bedenken, das es klappt. Sie hat ein paar eigenartige Verhaltensweisen und ihre Körpersprache ist ebenfalls etwas eigenwillig, weshalb sie bisher wohl niemand haben wollte, also haben wir sie mitgenommen. ^^ Bisher klappt es prima und sie ist ein echtes Zuckerstückchen. ^^

    Die Drei fühlen sich hier pudelwohl und tollen durch die ganze Bude und über die Terrasse. Nur Lunas macht uns etwas Sorge. Er frisst nicht so viel, hat Durchfall und heute auch erbrechen. War heute auch gleich zum zweiten Mal bei unserer TA. Kein Fieber, nichts auffällig beim abtasten. Er tobt wie verrückt herum, schmust und schnurrt. Nur mit dem Futter ist ein kleines Problem. Nun gibt es erstmal Hühnchen mit Reisschleim. Hoffe, er frisst das und dazu gabs noch ein Pulver (Bactisel- HK) von der TA. Mal sehen, wie es hier weitergeht.

    Bilder gibt es die Tage noch nachträglich. ^^

  • herzlichen Glückwunsch zu dem Familienzuwachs :konfetti:


    Bei euch geht es bestimmt hoch her und ich hoffe auf Fotos.:aufgeregt:

    Luna ist bestimmt sehr sozial, dennoch möchte ich euch ans Herz legen sie später gut zu beobachten. Kätzinnen vertreiben Kater oft in der Pubertät. Ich will euch nicht die Freude nehmen und auf keinen Fall Angst machen.


    Gute Besserung für Lunas. Er wurde schon entwurmt und bekommt das gleiche Futter wie vorher?

  • Ach das ist ja toll "Sternenauge"... wie schön das ihr der misshandelten Kätzin ein Zuhause bietet - ECHT TOLL finde ich das :freu: :super:

    Und wie schön, das die Drei sich so gut verstehen.


    Weniger schön ist es, das der Kleene nicht ganz auf dem Damm ist... und was nimmt der TA an, nur eine Magen- Darmverstimmung?


    Was hat Maya denn für komische Verhaltensweisen, hat sie körperliche Einschränkungen durch Schläge oder so (diese miesen Menschen-echt herzlos).


    Ich freue mich schon sehr auf Fotos von den Dreien!

    Cataleya mit Newton, Lu & Leya

    :streichel:
    Habe eure Pfötchen gehalten, eure Köpfchen gestreichelt... eure Herzen mit meinem verbunden... Anna, Jakob, Jonas, Lando, Barim, Karlson, Louis & Joshi

  • Maya heißt sie. Nicht Luna. Ja, alle sind entwurmt und hatten das gleiche Futter bekommen, wie vorher.


    Die Tierärztin nimmt an, dass es nur eine Magen- Darmverstimmung ist. Also heißt es nun Diät und hoffen, dass es besser wird. Danke für die Genesungswünsche. ^^


    Nein, körperliche Einschränkungen oder Spätfolgen sind es zum Glück nicht. Erstmal ist sie ne Plaudertasche, aber das ist ja nicht so ungewöhnlich für Hauskatzen. Manche plappern halt gerne. ^^ Aber sie schlägt sehr häufig mit dem Schwanz, was ja eigentlich darauf hinweist, dass sie gestresst ist und man sie eher in Ruhe lassen sollte. Ja Pustekuchen. Sie möchte gestreichelt und gekrault werden und schlägt dann noch heftiger mit dem Schwanz. Das hat schon mehr Ähnlichkeit mit dem Schwanzwedeln beim Hund. Wir vermuten, dass sie vielleicht mit Hunden groß geworden ist, aber so genau weiß das keiner. Die Dame von der Orga meint aber, sie vertrage sich gut mit ihrer Hündin, wäre also ein Hinweis. Außerdem ist sie sofort an der Tür, wenn geklingelt oder geklopft wird. ^^ Man muss immer aufpassen, dass sie nicht raushuscht. Besucher werden auch erstmal lautstark begrüßt und unter die Lupe genommen. ^^ Dazu kommt, dass ihr Miauen immer so ein wenig nach meckern anhört, das zusammen mit dem Schwanzschlagen lässt die Leute erstmal zurückschrecken vor ihr. Normalerweise erwartet man von solchen Katzen eine gelangt zu bekommen, wenn man ihr zu nahekommt.

  • so toll das ihr sie bei euch aufgenommen habt. Sie wird bestimmt sehr dankbar sein.<3

    Das Schwanz schlagen ist schon ungewöhnlich, deutet für mich aber auch darauf hin das sie einfach mit Hunden gelebt hat. Die Katze meiner Schwiegermutter zeigt ähnliche Verhaltensmuster.:kicher:

  • Dann wünsche ich dem Kleinen gute Besserung, damit bald alle topfit sind.


    Das mit dem Schwanzschlgen müßt ihr halt beobachten, kann auch ein Ausdruck in dieser oder jener Situation sein, das sie sich nicht wohl fühlt.

    Ob sie Calming Signals sendet weiss ich nicht, dazu müßte man gesichert wissen ob sie tatsächlich mit Hunden eng gelebt hat und durch Abschauen einen Hund kopiert.

    "Das Schwanzschlagen
    Wenn eine Katze mit dem
    Schwanz schlägt, ist sie entweder
    aufgebracht und angriffsbereit
    oder aber sie befindet sich in
    einer Konfliktsituation. Sie möchte
    dann am liebsten zwei Dinge
    gleichzeitig tun, aber der eine Impuls
    blockiert dabei den anderen.
    Sie ist sozusagen hin- und
    hergerissen und kann sich nicht
    recht entscheiden, was sie will
    beziehungsweise wie sie sich verhalten
    soll."

    Vielleicht ist Maya eben durch den Einzug bei euch noch unsicher, ist ja alles neu, fremde Gerüche, Menschen etc - vielleicht endet das mit dem Schwanzschlagen, wenn sie sich erstmal aklimatisiert hat, sich ganz zuhause fühlt, sich bei allem sicher fühlt - sie hat ja so einiges mitgemacht und muss ja auch erstmal Vertrauen fassen, man weiss ja nicht wie oft die Kleine umgezogen und was ihr alles passiert ist.

    LG


    Cataleya mit Newton, Lu & Leya

    :streichel:
    Habe eure Pfötchen gehalten, eure Köpfchen gestreichelt... eure Herzen mit meinem verbunden... Anna, Jakob, Jonas, Lando, Barim, Karlson, Louis & Joshi

  • Die beiden Brüder Lino und Lunas:



    Hab das Bild mal hierher kopiert und dem Thread einen passenden Namen gegeben :zwinker:


    Liebe Grüße von Marita mit Simba und Rocky

    50643-9a708dc5.jpg

    Für eine Zeitlang halten wir deine kleinen Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang....

  • Hallo zusammen

    Ich wollte mich schon früher melden, aber immer viel zu viel zu tun. ^^

    Seit 15 Tagen sind die Zwerge nun bei uns und stellen unser Leben und unseren Alltag herrlich auf den Kopf. ^^ Sie sind lieb, verkuschelt und bringen uns immer wieder zum Lachen, wenn sie herumtollen.

    Mit Maja läuft es leider nicht so gut. Bisher sind wir nicht mit ihr warm geworden. Sie ist eine wirklich Liebe, aber sie hat wohl einfach zu viel mitgemacht, als dass sie sich traut, uns so schnell zu vertrauen. Und sie hat auch einige Eigenarten, die es nicht leichter machen. Sie hat immer mal wieder Momente, da haut sie einem mit den Vorderpfoten auf die Füße. Nicht dolle, aber die Krallen merkt man schon O.o Und jedes Mal sitzen wir dann da und überlegen, was genau davor passiert ist, was könnte der Auslöser sein. Bisher erfolglos. Uns bleibt also nur, sie weiter mit Aufmerksamkeit und Liebe zu überschütten und zu hoffen, dass sie doch noch auftaut.

    Wir sind uns aber auch einig, sollte sich herausstellen, dass wir einfach nicht die richtigen Menschen für die Süße sind, aber der Richtige für sie hier hereinschneit und sie auch mitnehmen würde, dass wir sie dann auch ziehen lassen würden. Sie soll schließlich glücklich werden. Bis dahin aber hat sie hier ein zuhause und kann ihr Leben genießen.

    Lunas und Lino sind da ganz anders und vertrauen uns bereits völlig. Lunas, der kleine Schwarze ist von beiden der ruhigere und verdammt schlau. Lino ist mehr der Rabauke und macht seinem Bruder mit Vorliebe alle möglichen Dummheiten nach, wie z.B. das Katzennetz hochklettern. O.O Wir haben daraufhin gleich erstmal einen Überkletterschutz bestellt. ^^

    Auch beim essen sind die beiden völlig unterschiedlich. Während ich Lino alles vor die Schnute stellen kann, ist Lunas sehr wählerisch und würde sich am liebsten nur von Hüttenkäse und Milch ernähren. Ich kriege auch kein Futter in ihn rein, wo nicht mindestens ein Löffel Hüttenkäse drinnen ist. Eine Idee von meinem Schatz, da Lunas verrückt nach dem Zeug ist. ^^ Aber trotzdem ist er ein wenig schwerer als sein Brüderchen. Mit 9 Wochen wiegt Lino etwas weniger als 1000g und Lunas etwa 1060g. An den Hüften kommen sie mir aber immer noch sehr dünn und knochig vor. So und nun endlich, die versprochenen Bilder von dem Dreiergespann. ^^


    http://wolfling.de/sealoffantasy/sonstige/lino_1.JPG

    http://wolfling.de/sealoffantasy/sonstige/lino_2.JPG

    http://wolfling.de/sealoffantasy/sonstige/lunas_1.JPG

    http://wolfling.de/sealoffantasy/sonstige/lunas_2.JPG

    http://wolfling.de/sealoffantasy/sonstige/lino_lunas_1.JPG

    http://wolfling.de/sealoffantasy/sonstige/lino_lunas_2.JPG

    http://wolfling.de/sealoffantasy/sonstige/maja_1.JPG

    http://wolfling.de/sealoffantasy/sonstige/maja_2.JPG

    http://wolfling.de/sealoffantasy/sonstige/maja_3.JPG

  • so süß die Bilder <3

    Bitte noch mehr Fotos und Geschichten.:ruf:


    Hat sich Lunas Durchfall gelegt?


    Die arme Maja. Wer weiß was sie alles durchgemacht hat. Traumata können Tiere lange begleiten. Mit Liebe und Geduld kann man aber viel wieder gut machen.

    Unser Sternchen war eine Streunerin und hatte auch einige Traumata. Nach ein paar Jahren hatten sich alle gelegt.

    Frisst Maja euch aus der Hand? Das baut Vertrauen auf. Natürlich nur Leckerli, damit sie nicht hungern muss und nur freiwillig, aber das wisst ihr bestimmt.

  • Danke, ja, die Drei sind zauberhaft ^^


    Der Durchfall hatte sich innerhalb von zwei Tagen völlig gelegt.


    Maja haben wir auch schon impfen lassen und es wurde festgestellt, die Dame ist gechipt, aber nicht registriert. Das habe ich dann mal fix nachgeholt. 8o


    Nächste Woche sind die beiden Teppichratten mit impfen dran. ^^


    Was Maja betrifft, so frisst sie ohne Probleme aus der Hand und ist dabei sehr vorsichtig. Bei Lino und Lunas sollte man hinterher seine Finger nachzählen.

    Sie lässt sich auch hochheben und liebt es unterm Kinn und am Hals gestreichelt zu werden. Auch schläft sie liebend gerne auf dem Rücken auf meinem Stuhl und pennt tief und fest. Sie kommt auch gerne zu mir auf den Schreibtisch um zu schauen, warum ich auf diesem komischen schwarzen Ding rumtippere. Sie purrt, gurrt und miaut den lieben lagen Tag mit uns. Was ich besonders interessant finde, sie hat ebenso, wie unsere Lesley die Eigenart, das sie Bescheid gibt, wenn sie grade auf dem Katzenklo war. So nach dem Motto. Bin fertig, mach mal weg!

    Also eigentlich eine wirklich großartige Katze, nur das sie eben einige Ticks hat. Wir werden ja sehen, wie es sich weiterentwickelt. Es ist nun auch nicht so, dass wir mit diesen Macken nicht leben können, solange sie nicht wirklich böse zupackt oder beißt. Ich möchte einfach nur, da sie sich wohlfühlt und glücklich wird. Egal, ob bei uns oder jemand anderes.

  • Das klingt klasse. Unsere Selly hatte zwar nicht solche ausgeprägten Macken, hatte aber dafür auch nicht so ein Vertrauen. Maja fühlt sich bei euch sicher und wohl. Gebt ihr weiter so schön Zeit.

    Ihr könnt euch höchstens überlegen ob ihr, wenn Maja wieder auf den Fuß haut, übertrieben laut "AUA" ruft. Dabei sollte sie sich nicht erschrecken, aber so das sie merkt das von euch eine deutliche Reaktion kommt. So haben wir es mit allen unseren Mädels gemacht wenn sie begannen solche Macken zu entwickeln.

  • In welchen Situationen haut sie denn nach den Füßen? Ist sie dann eher versteckt zb unter einem Stuhl und sie haut dann wenn man vorbei geht? Oder liegt ihr einfach auf dem sofa und sie haut dort dann zu?

  • Bisher habe ich sie immer angefaucht. So habe ich unseren Leo und Lesley auch erzogen, obwohl sie schon erwachsen waren, als sie zu uns kamen. Mein Leo sogar schon 13 Jahre alt, aber hat dennoch funktioniert. Und auch mit den Kleinen halte ich es so, dass ich sie anfauche, wenn sie zu wild mit den Füßen und Fingern spielen und ja, sie tun es auch ganz ohne Anreiz. ^^ Wenn das Brüderchen schläft, ist Frauchens Fuß oder Hand ein gaaaanz toller Ersatz. Das ist jedenfalls die Meinung von Lunas und Lino. ^^

    Die Situationen, in denen Maja einem auf den Fuß haut ist völlig unterschiedlich. Man steht einfach nur, sie setzt sich für eine Weile brav neben einen und plötzlich dreht sie sich um und haut dir auf den Fuß oder man möchte an ihr vorbeigehen und kriegt dann einen verpasst und so weiter. Es ist nicht dolle, aber spürbar. Außerdem macht sie das auch mitten im Gehen, das sie plötzlich vor einen schießt, zuhaut und dann hocherhobenen Schwanzes davonstolziert. Diese Aktion hat schon öfters dazu geführt, dass wir über sie gestolpert sind und sie leider, aus Versehen natürlich, getreten wurde. Das scheint sie allerdings nicht krumm zu nehmen. Irgendwie ahnt sie wohl, dass das keine Absicht ist. Außerdem wird sie danach ja auch mit Leckerchen bestochen. ^^