Katze plötzlich blind. Sie kann wieder sehen!

  • ich lese gerade Horrorgeschichten


    Augenscheinlich wird sowas auch durch fiv ausgelöst und kann immer wieder passieren, auch am anderen Auge

    Bianca, ich weiss nicht, ob es so eine gute Idee ist, jetzt im netz rumzulesen. Damit tust du dir selbst nicht gut und Emely hilft es nicht.

    Liebe Grüße
    Frauke mit Fina, Rasmus, Roland und Scotty


    Das sind keine Augenringe, das sind Schatten großer Taten!

  • Bianca, ich weiss nicht, ob es so eine gute Idee ist, jetzt im netz rumzulesen. Damit tust du dir selbst nicht gut und Emely hilft es nicht.

    Ich gebe Frauke recht. Konzentriere dich auf euch! Im Übrigen wird bei Google nur gestorben. Wenn du beim Menschen googelst ist es in 95% der Fälle ein Tumor und deine Lebenserwartung liegt zwischen 24 Std. und drei Tagen...
    Bei den Tieren ist es etwas anders, aber leider ähnlich.


    Was die "Ungerechtigkeit" betrifft...Timmie war in den 9 Jahren wo ich ihn hatte quasi nur krank. Alles aufzuzählen was er hatte würde den Rahmen sprengen. Emely ist 16 Jahre und sie ist im Herbst ihres Lebens angekommen, das ist wie Heide schon schrieb, leider völlig normal das der Körper mehr Krankheiten " annimmt".


    Ich drück für euch die Daumen! Das wird! Ich bin mir sicher das ihr noch ein paar schöne Jahre habt.

  • Was ich ganz wichtig finde: Du darfst dein Empfinden nicht mit dem von Emely gleichsetzen. Sie ist eine Katze, lebt im Hier und Jetzt, und wenn es ihr gut geht, dann ist alles gut!
    Sie denkt ja nicht: "Oh man, schon wieder was neues, warum immer ich..".
    Freu dich einfach, wenn es ihr gut geht, bereite ihr ein schönes Leben und genießt die Zeit miteinander!

    das was Frauke das schreibt ist ganz wichtig. Denn wenn du so ständig haderst, nimmst du dir und damit Emely die Möglichkeit zufrieden zu sein. Zufriedenheit bedeutet aber für eine Katze "Glück"! Was ist wichtiger als das. Emely das Leben, das sie hat so glücklich wie nur möglich zu gestalten ist eine Aufgabe, die du sehr gut erfüllen kannst, wenn du selbst dich nicht in irgendwelchen "schlechten Gefühlen" verlierst. Denn Emely fühlt rein intuitiv, wenn du dich nicht wohl fühlst!

    Bianca, ich weiss nicht, ob es so eine gute Idee ist, jetzt im netz rumzulesen. Damit tust du dir selbst nicht gut und Emely hilft es nicht.

    das lesen im Netz würde ich dir ganz dringend abraten. Je unruhiger du bist, umso unruhiger und schlechter fühlt sich Emely.

  • Guten Morgen.


    Ja ihr habt ja alle recht. Ich habe in erster Linie deshalb im Netz gelesen, weil ich wissen wollte, ob es in Bezug auf da Fiv etwas besonders zu beachten gibt. Es wird auf jeden Fall vorm glaukom gewarnt, was durch den erhöhten Druck entsteht. Aber da haben wir ja sofort gegen gesteuert, der augendruck war nur einen Tag etwas erhöht und ist jetzt wieder normal.


    Emely war heute morgen super drauf. Sie kam gleich angelaufen und hatte Hunger. Allerdings war sie etwas misstrauisch, ob sie zum Tierarzt muss oder Augentropfen bekommt. Letzteres musste natürlich sein. Aber sie hat gleich ne Portion Leberwurst reingeschoben bekommen, da hat sie das kaum mitbekommen.


    Die Farbe im Auge hat sich weiter verändert. Es wird nach und nach immer heller (also von schwarz zu rot). Mal sehen, wie das Auge aussieht, wenn das Blut weg ist. Ich denke, es wird stark eingetrübt sein durch das Fibrin (Klebstoff im blut, der die Wunde verklebt) mal schauen, was noch so kommt. Auf jeden Fall hat sie gute Laune. :)

  • Guten Morgen ihr Lieben,


    Heute mal ein kleines Update.


    Ich war Montag bei der Augenärztin zur Kontrolle. Das Auge macht soweit einen guten Eindruck. Das Blut wird resorbiert. Das Auge ist mittlerweile rot statt schwarz und an den Rändern schimmert die Iris schon wieder durch. Sehen tut sie nichts. Aber es ist auch noch recht viel Blut in der Augenkammer und durch die frühere netzhautablösung braucht das Auge extrem viel Licht, damit sich da was tut, von daher kann man noch gar nichts sagen.


    Mal gucken, wie es sich entwickelt. Nachts sieht sie auf jeden Fall fast gar nichts mit ihrem einen Auge. Trotzdem kommt sie gut zurecht. In gewohnter Umgebung auf jeden Fall.


    Sonst geht es ihr gut. :) hat auf jeden Fall gute Laune und Abenteuerlust.


    Melde mich wieder. Lg :)

  • das ist schön zu lesen, Bianca!
    Weiter so! :daumendrück::daumendrück::daumendrück:


    Ich nehme mir ein gutes Beispiel an deiner kleinen Emely, die so tapfer ihre Gesundheitsprobleme meistert und dabei gute Laune und Abenteuerlust zeigt. Welch ein großartiges Tier hast du da an deiner Seite! :super::herzklopfen:

  • Hallo !

    Ich bin auf diesem Thread gelandet, nachdem ich aus verschiedenen Gründen "Blinde Katze sieht wieder" gegoogelt habe. Zum ersten Mal seit Januar als meine Katze plötzlich erblindet war und ich letztlich auf Youtube ein Video fand, das eine Katze zeigte, die nach einer Erblindung wieder sehen konnte. ..... Nach den ersten Seiten auf diesem Thread dachte ich, aha ! Mir kommt diese Geschichte bekannt vor...:) Ich merkte ich zu meiner grossen Überraschung , dass Cleomy die Person ist, die meiner Katze im Januar sehr geholfen hat mit ihrem Video . Hallo Cleomy, die Welt ist klein :) Es ist traurig interessant zu lesen, wie sich die Situation für Deine Emily weiter entwickelt hat... ich drücke die Daumen ! Meiner Katze ging es bis zum Sommer super, sie sah auch wieder, nur hat sie inzwischen eine Schilddrüsenüberfunktion entwickelt. Leider war das SDÜ Medikament zu Beginn viel zu hoch dosiert , welches sich dann voll auf den Blutdruck ausgewirkt hat. Der Blutdruck ist durch die Decke geschossen und nun haben sich beide Netzhäute trotz Amodip total abgelöst . Letzte Woche waren wir bei einem Kardiologen, totale Umstellung des Medikaments, und ein riesen Schock. :( Wir machen jetzt einen Test bis Freitag ( der Blutdruck muss total gesenkt werden, was sich in den ersten beiden Tagen nach der Behandlung so auswirkte, dass die Katze sehr müde war) , in der Hoffnung, dass man noch etwas retten kann... heute ist der 7. Tag.... hoffen wir mal... Bin gespannt zu lesen, wie es mit Deiner Emely weitergeht. Wir drücken die Pfötchen :)