Mia hat Knie- oder Hüftschmerzen

  • Vielleicht könnt ihr mir helfen, meine Süße hat Schmerzen, angeblich ist ein Kniegelenk überdehnt, aber ich glaube, der Schmerz kommt eher aus der Hüfte:/ ist auch egal, ich möchte, dass sie keine Schmerzen hat. Der Tierarzt hat uns ein Schmerzmittel verschrieben, dass ihr auch hilft. Aber ich suche nach Alternativen. Hat jemand von euch Erfahrungen, was man bei Knochenschmerzen seines Lieblings machen kann? Ich danke euch herzlich.

  • Oh, seid ihr lieb! ich danke euch sehr für die liebevolle Aufnahme. Vielleicht könnt ihr mir helfen, meine Süße hat Schmerzen, angeblich ist ein Kniegelenk überdehnt, aber ich glaube, der Schmerz kommt eher aus der Hüfte:/ ist auch egal, ich möchte, dass sie keine Schmerzen hat. Der Tierarzt hat uns ein Schmerzmittel verschrieben, dass ihr auch hilft. Aber ich suche nach Alternativen. Hat jemand von euch Erfahrungen, was man bei Knochenschmerzen seines Lieblings machen kann? Ich danke euch herzlich.

    Das tut mir leid,:schnute:

    gibt's da keine Therapie ,OP oder soll sich das von alleine heilen?

    Schmerzmittel auf Dauer ist ja auch nicht so prickelnd.

    Ich würde mir eine Zweitmeinung evtl. in einer TK holen,

    die haben ja auch andere Möglichkeiten bildgebender Diagnostik u.s.w.

    Engel werden nicht immer mit Flügeln geschickt.

    Liebe Grüße von Jutta mit Camillo.,Sunny und Sternchen Lea immer im Herzen.<3

    42814-0fb6c0c1.jpg

  • Meinem Charles hat das CBD Öl sehr gut geholfen. Seine Schmerzen sind besser geworden und er wurde beweglicher. Ich habe mein Öl vom TA.

  • Grünlippmuschelpulver soll auch helfen bei Gelenkproblemen.
    Erfahrungen habe ich allerdings keine, um die Wirkung zu bestätigen.

    Grüße von Eva und Bea :streichel:

    Polly und Paule im Herzen!


    Oben auf dem Kopf sind zwei spitze Ohren angebracht.

    Damit hört sie weg, wenn man sie ruft.- "Gina Ruck-Pauquét"

  • Habt ihr die Hüfte mal Röntgen lassen? Man sollte erst einmal genau wissen wo der Schmerz genau liegt.

    Da Deine Mia schon 10 Jahre? ist, könnte es z.B. auch eine Arthrose sein.

    Ich hätte da mal noch ein paar Fragen. lahmt oder humpelt sie? Und wie ist ihr Verhalten? Hat sie sich in ihrem Verhalten verändert?

    Ich frage das, weil das dann doch auf Arthrose hindeuten könnte. Ich hatte eine Katze mit Atrhrose und einer Hüftauflösung.

    Also ich würde wirklich erst mal ein Röntgenbild fertigen lassen.

    Ich habe Cocky auch Schmerzmittel (Metacam) geben müssen :-( Leider war das die einzige Möglichkeit sie so einigermaßen Schmerzfrei zu bekommen. Wir hatten damals noch ein Alternativmittel auf Pflanzlicher Basis, weiß jetzt aber leider nicht mehr wie das hieß. Allerdings hat das Cocky nicht geholfen.

    Was du noch versuchen könntest ist wärme. Ein Wärmekissen oder Matte, Rotlichtlampe wäre noch besser.

    Sprich doch Deinen TA mal darauf an, ob es auch Arthrose sein könnte und er müsste dann auch wissen was zu tun ist.

    Gute Besserung der süßen.

    Liebe Grüße von Cool Cat Sylvia

    mit den Coolen Cats

    Betty, Flocke, Freddy und Paul


    Meine Sternchen Charlyn, Cocky, Debby und Josie immer in meinem Herzen<3


    Katzenhaare kann man wegfegen, Pfotenabdrücke auf dem Boden kann man wegwischen, "Nasenkunst" am Fenster kann man wegputzen,

    Aber die Spuren, die sie in unserem Herzen hinterlassen, sind für die Ewigkeit!     

    Claudia Barthel

  • Ihr alle seid so lieb, dass mir hier schon die Tränen kullern. Ich denke auch, dass Mia Arthrose hat... Ich möchte ihr weiterführende Diagnostik. wenn irgendwie möglich- ersparen, weil die Süße Herzprobleme hat und sich fürchterlich aufregt. Liebe Cool Cat, danke für deine Fragen und Tipps. Mia hat sich sehr verändert. Normalerweise schreit sie schon an der Tür, wenn sie mich draußen hört, sie weckt mich morgens und kommt nachts in mein Bett. jetzt ist sie sehr still, schnurrt nur ganz selten. Zum Glück frisst sie gut, putzt sich.

    Metacam haben wir auch, das hilft ihr ziemlich gut. Auch Wärmekissen schieben wir ihr unter den Pops...

    Liebe Gurke, das Öl werde ich auf jeden Fall besorgen. Ich danke euch allen sehr.

  • Hm, aber nur wenn man weiß was die süße wirklich hat, kann man auch gezielt behandeln.

    Ja genau das meinte ich Pia. Falsche Behandlungen könnten auch nach hinten los gehen.

    Metacam haben wir auch, das hilft ihr ziemlich gut.

    Ja das scheint wohl leider wirklich das einzige zu sein, was die Katzen (ich glaube kleine Hunde werden auch damit behandelt) einigermaßen Schmerzfrei hält oder lindert. Das Mittel macht Mieze allerdings müde. Es ist immer so ein abwegen und das macht uns Dosis dann immer etwas hilflos. Unsere Cocky hatte damals sehr viele Baustellen :-( Wir haben dann irgendwann auch mit Absprache unseres TA besprochen, das wir sie nur noch Schmerzfrei halten. Weitere Behandlungen haben wir ihr dann erspart. Diese Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen, aber wir müssen und ich persönlich (und ich glaube auch alle die hier bei den Grinsekatzen sind) als meine Pflicht an immer im Sinne des Tieres zu handeln. Hat Mia auch Wasser? Cocky hatte die Hüftprobleme Arthrose, Herzprobleme und Wasser. Es war dann schon ziemlich kompliziert mit den Medikamenten. Und das war dann nicht nur für mich Streß sondern auch für Cocky. Du wirst das richtige tun. Du kennst deine Katze am besten.

    Weiterhin alles gute für die süße und Dir viel Kraft die wirst du nötig haben

    Liebe Grüße von Cool Cat Sylvia

    mit den Coolen Cats

    Betty, Flocke, Freddy und Paul


    Meine Sternchen Charlyn, Cocky, Debby und Josie immer in meinem Herzen<3


    Katzenhaare kann man wegfegen, Pfotenabdrücke auf dem Boden kann man wegwischen, "Nasenkunst" am Fenster kann man wegputzen,

    Aber die Spuren, die sie in unserem Herzen hinterlassen, sind für die Ewigkeit!     

    Claudia Barthel

  • Bei Arthrose gibt es mehrere Behandlungsansätze. Für die Akutphase rate ich wirklich zu Schmerzmitteln die auch entzündungshemmend sind. Aber.. wie die Anderen schon schrieben, bin ich auch der Meinung das trotz Herzproblemen Mia weitere Diagnostik benötigt. Du kannst mit dem Ta besprechen was man tun kann, ggf. eine leichte Beruhigungstablette bzw.die Herzmedikation anpassen. Ohne Röntgen kann es ALLES sein. Und das Alles ist wörtlich zu verstehen. Neben arthrotischen Veränderungen können auch z.B. "Nierenprobleme" und daraus resultierende Schmerzen zu Veränderungen im Bewegungsablauf führen. Wenn klar ist das es "nur" die Knochen sind, kann man weiter gucken.

  • Metacam belastet die Nieren ziemlich, sollte also keine Dauerlösung sein. Viele Tiere kommen mit Zeel und Traumeel gut klar (beides sind homöopathische Komplexmittel der Fa. Heel). Zeel ist in erster Linie ein Arthrosemittel, Traumeel wirkt antientzündlich.


    Über Zeel gibt es Studien, dass es ähnlich schmerzlindernd wirkt wie herkömmliche Schmerzmittel. Es wurde mir sogar von einem TA empfohlen, der überhaupt nichts von Homöopathie hält.


    Falls Du das probieren möchtest, bitte darauf achten, dass Du das Zeel für Tiere bekommst (Zeel ad. us. vet.). Es gibt es auch für Menschen, da ist die Zusammensetzung aber ganz anders.

  • Ihr Lieben, danke für euren Rat. Ich weiß, dass Mia um weitere Diagnostik nicht herum kommen wird, falls sich ihre Schmerzen nicht bessern. Habe gestern nochmals mit der Tierärztin gesprochen, die abwarten möchte und zu Geduld und Wärme rät. Sie meint, dass man die Chance nutzen sollte, dass alles von selber heilt. Natürlich nicht zu lange... Und so schieben wir Mia immer wieder angewärmte Coolpacks unters Popochen und ich habe das Gefühl, es geht ihr besser. Sie läuft wieder umher und schnurrt auch manchmal. Ich hoffe einfach ...

  • Ihr Lieben, danke für euren Rat. Ich weiß, dass Mia um weitere Diagnostik nicht herum kommen wird, falls sich ihre Schmerzen nicht bessern. Habe gestern nochmals mit der Tierärztin gesprochen, die abwarten möchte und zu Geduld und Wärme rät. Sie meint, dass man die Chance nutzen sollte, dass alles von selber heilt. Natürlich nicht zu lange... Und so schieben wir Mia immer wieder angewärmte Coolpacks unters Popochen und ich habe das Gefühl, es geht ihr besser. Sie läuft wieder umher und schnurrt auch manchmal. Ich hoffe einfach ...

    Damit es weiter bergauf geht:daumendrück::daumendrück::daumendrück:

    Engel werden nicht immer mit Flügeln geschickt.

    Liebe Grüße von Jutta mit Camillo.,Sunny und Sternchen Lea immer im Herzen.<3

    42814-0fb6c0c1.jpg