Jasper zieht ein

  • Danke, das ist lieb!:blümchen:

    Ja, es ist einiges passiert, aber wir möchten den Jasper nicht mehr missen.:streichel:

    Geh nicht vor mir, ich folge Dir nicht..

    Geh nicht hinter mir, ich führe Dich nicht..

    Geh neben mir und sei einfach mein Freund.:streichel:


    Verfasser unbekannt


    Es grüßen Hermine, Jasper und Anni

  • Hallo ihr Lieben,:hallo:

    nun will ich mich mal wieder bei Euch melden.

    Inzwischen geht es meinem Bein wieder recht gut. Ich gehe jetzt auch nachts wieder auf Tour. Bin aber immer recht pünktlich nach ca. 3- 4 Stunden wieder zuhause. Anni kann dann auch endlich einschlafen.


    Heute hat Anni mir gesagt, dass sie mich sehr lieb hat, was sie eigentlich jeden Tag macht, aber heute, bin ich ganz nah an sie herangekrochen, als sie mit dem angefangenen Zweibeinerstrumpf, den sie für das Menschenkind, was hier manchmal zu Besuch kommt, auf klappernden, Dingern "zusammentüddelt." gespielt hat. Hermine hat sich neulich mal in dem Faden der nötig ist, damit mit den klapperden vier Dingern, auch ein Socken werden kann, "verheddert" und ist mit dem halben Socken durch die ganze Hütte gerannt. Hinterher war der Socken nur noch die Hälfte so groß wie vorher, aber Hermine hat kein "Mecker" gekriegt. Im Gegenteil, Anni hat sie sogar noch beruhigt.. "Mecker" gibt es hier nicht. Genauso, werden wir auch nicht, mit Wasser besprüht. Anni sagt, das hilft sowieso nicht. Und so hab ich nun, auch keine Angst mehr wenn sie mal zwischendurch einen Schluck Saft, wie sie das nennt, aus der Flasche trinkt und diese, beim Eingießen, dicht an mich heranhält.


    Ich hab also heute, einen anscheinend großen Fortschritt gemacht, was mir selber garnicht bewusst ist, oder war. Ich bin nämlich zum ersten Mal, ganz ohne die Erwartung von Zuwendung übers Futter, zu Anni "gekrabbelt" um mich gemütlich zu ihr zu kuscheln und sie durfte mich überall streicheln. Auch am Bauch und, sie durfte auch mein verletztes Bein angucken und anfassen, obwohl meine Wunde noch nicht wieder ganz verheilt ist. Anni darf wenn ich das mal überlege, eigentlich viel MIT mir machen, aber sie macht ja auch viel FÜR mich. Ich vertraue ihr und inzwischen sagt Georg auch weniger: " Ach Anni, er ist halt ein Tierheimkater, der braucht nunmal mehr Zeit, um alle seine Traumata abzulegen.." Ich kann mich fast garnicht mehr daran erinnern im Tierheim gewesen zu sein und ich habe von ganz allein abgelegt, immer gleich angedüst zu kommen, wenn Anni ihren Skyr öffnet, in der Hoffnung etwas davon abzubekommen. Ich bettel am Tisch, nur noch wenig bis garnicht. Ich bekomme ja was ich möchte, immer genügend nun.

    Klar also, dass ich eigentlich keinen Grund hatte, nicht nach Hause zu kommen, als ich weg war, aber auch daran kann ich mich fast garnicht mehr erinnern..


    Liebe Grüße und bis bald, Euer Jasper:weg:

    Geh nicht vor mir, ich folge Dir nicht..

    Geh nicht hinter mir, ich führe Dich nicht..

    Geh neben mir und sei einfach mein Freund.:streichel:


    Verfasser unbekannt


    Es grüßen Hermine, Jasper und Anni