Harnabsetzen im Schlaf?? Giulis Nieren/Blasengeschichte

  • Oh Gott, Melanie, entschuldige. Ich wollte mich schon längst melden, aber das Leben..... :schock: geht so schnell und es passiert so viel im Moment. Zum Glück nix Schlimmes.
    Ich habe seit dem letzten Schreiben weiter gemessen, meist nachmittags. Irgendwann alle zwei Tage. Einmal war der Wert 7,4, aber sonst immer um 7 herum. Ich jhabe dann nochmal Rücksprache mit der TÄ gehalten und die meinte, das sei alles völlig normal. Es war wohl doch die Blasenentzündung Ursache und nicht anders herum.
    Sehr "spannend", dass einem gleich Nierenfutter verkauft werden sollte.
    Ich kam mir schon vor, wie so Eltern, die ihrem Kind den Naturwunderheiler andrehen bei Krebs.
    Alles gut also! :freu:


    Als nächstes steht die Zahnreinigung bei Aston an. Er weiß noch nichts von seinem Glück. Wird am 5.12. sein.


    Danke nochmals für Eure (besonders Deine, Melanie) tolle Beratung!

  • Ich habe übrigens immer mal wieder den ph-Wert getestet. Bis jetzt alles ok.
    Manchmal sind Tierärzte aber auch echt komisch...stell man sich mal vor, ich hätte gleich das ganze Futter in so Nierenfutter gewechselt... :schock:

  • Schön, dass die Werte jetzt immer okay waren!

    Manchmal sind Tierärzte aber auch echt komisch...stell man sich mal vor, ich hätte gleich das ganze Futter in so Nierenfutter gewechselt...

    Ich glaube, ich hab es in diesem Thread auch schon irgendwo geschrieben: Tierärzte sind keine KatzenernährungsexpertInnen. Im Studium nimmt das nur einen winzig kleinen Bereich ein und Fortbildungen werden oft von KaFu-Herstellern gesponsort.
    Und die AußendienstmitarbeiterInnen mancher Futterhersteller kommen eben in die Praxen und haben ganz tolles Werbematerial dabei u.ä. ...
    Klar gibt es TA, die wirklich Ahnung haben, z.B. weil es sie persönlich interessiert, sie selbst Katzen haben etc. , aber die sind eher die Ausnahme.

  • Ich weiß, Frauke, dass es so ist, aber ich verstehe es trotzdem nicht. Wenn ich zum Arzt gehe und mein Darm spielt verrückt, fragt der Arzt doch auch mal, was ich so esse...obwohl, jetzt, da ich es schreibe, wird mir klar, dass das auch noch sehr in den Kinderschuhen ist! :gelache:

  • Eben! :kicher:
    Und auch viele HumanmedizinerInnen erzählen Blödsinn, wenn es um Ernährung geht. Klar, so ein paar grundlegende Sachen wissen die alle, aber die weiss ich auch, und ansonsten ist das teilweise auch ziemlicher Mist, was die von sich geben oder veraltetes Wissen u.ä.


    Zum Glück leben wir in einer Zeit, in der es sehr einfach ist, sich Informationen aus verschiedensten Quellen zu holen. Manchmal ist das anstrengend und angstsmachend, mir aber lieber, als einfach glauben zu müssen, was mir jemand anders sagt :weissnix:

  • Danke der Nachfrage, Melanie! Ich habe es jetzt länger nicht mehr gemacht. Es ist auch nichts mehr passiert. Sie ist völlig unauffällig. Vielleicht war das eine Mal, wo sie Pipi auf Sofa gemacht hat echt ein Schreckmoment für sie. Damals war ja auch Lärm bei uns im Haus wegen Bauarbeiten.
    Aber ich hätte es im Hinterkopf.


    Von der TÄ bin ich aber immer noch beeindruckt. Wie kann man meinen, man (in diesem Fall frau) hätte sich auf Katzen spezialisiert und dann so einen Quatsch zu Ernährung empfehlen. Naja, wie Frauke schon richtig anmerkte, ist das beim Menschen ja auch oft nicht das Thema.

  • Sonne

    Hat den Titel des Themas von „Harnabsetzen im Schlaf??“ zu „Harnabsetzen im Schlaf?? Giulis Nieren/Blasengeschichte“ geändert.
  • Zweieinhalb Jahre später. Giulia sollte nächste Woche Zahnreinigung haben, die TÄ hat eine geriatrische Blutuntersuchung vorangestellt: Alle Werte gut, nur Harnstoff bei 50. Kreativ bei 2.0. SDMA ok. Nun habe ich noch eine Urinprobe nachgereicht. Und die fangen schon wieder mit Nierenfutter an. Was sagt der Schwarm? Oder Melanie? Ist das ein sehr hoher Wert? Sie war nüchtern. Hatte aber morgens nichts getrunken. Sie frisst aktuell etwas mäkelig. Das ist eher ein Grund für mich, die Zahnuntersuchung genau zu machen. Aber die Praxis hat kein speziellen Röntgengerät, so dass man kein FORL erkennen kann, außer es ist schon alles löchrig.

    Ne, ne, immer Sorgen mit den Kleinen.

  • Bei den Werten kann ich leider nicht helfen, aber die Daumen drücken :ruf:

    Wegen dem Nierenfutter hab ich mal gelesen das es meist ausreicht hochwertig zu füttern und evtl einen Phosphathemmer dazu zu geben. Will aber auch nix Falsches sagen ?

  • Ich habe jetzt nicht die Krankenggeschichte von Giulia nachgelesen und beziehe mich auf die Aussage

    Zweieinhalb Jahre später. Giulia sollte nächste Woche Zahnreinigung haben, die TÄ hat eine geriatrische Blutuntersuchung vorangestellt: Alle Werte gut, nur Harnstoff bei 50. Kreativ bei 2.0. SDMA ok. Nun habe ich noch eine Urinprobe nachgereicht. Und die fangen schon wieder mit Nierenfutter an. Was sagt der Schwarm? Oder Melanie? Ist das ein sehr hoher Wert? Sie war nüchtern. Hatte aber morgens nichts getrunken. Sie frisst aktuell etwas mäkelig. Das ist eher ein Grund für mich, die Zahnuntersuchung genau zu machen. Aber die Praxis hat kein speziellen Röntgengerät, so dass man kein FORL erkennen kann, außer es ist schon alles löchrig.

    Ne, ne, immer Sorgen mit den Kleinen.

    Der Harnstoff ist schon erhöht, was aber auch nur akut sein kann. Den Wert würde ich also demnächst noch mal überprüfen lassen. Das Nierenfutter gegeben werden soll, halte ich für nicht angebracht.

    Zum einen kann durch einmaligen Anstieg nicht sicher gestellt werden das es sich um Nierenprobleme handelt und zum anderen ist das

    Wegen dem Nierenfutter hab ich mal gelesen das es meist ausreicht hochwertig zu füttern und evtl einen Phosphathemmer dazu zu geben. Will aber auch nix Falsches sagen ?

    korrekt. Proteine sollten hochwertig gegeben werden und nicht reduziert, was mit dem Futter jedoch passieren würde.


    Ich wünsche alles Gute für den Eingriff. Hoffentlich hat sie keine Zahnprobleme.:daumendrück: